Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kurios

Thüringen: Junger Mann will "Engel" fotografieren - mitten auf der Straße

Ein offensichtlich zugedröhnter Mann hat sich in Ostthüringen mitten auf eine Straße gesetzt, um "Engel" zu fotografieren.
Ein junger Mann hat in Thüringen mehrere Verkehrsteilnehmer auf Trab gehalten. Symbolfoto: jarmoluk/pixabay.com
 
von DPA
Gefährliche Aktion in Thüringen: Ein 20-Jähriger hat sich offenbar im Drogenrausch in Ostthüringen auf eine Straße gesetzt, um Engel zu beobachten und zu fotografieren.

Besorgte Autofahrer in Unterwellenborn im Kreis Saalfeld-Rudolstadt hatten die Polizei am Sonntagabend informiert.


Er erklärte, Engel beobachtet zu haben

Sie hatten den verwirrt wirkenden jungen Mann zumindest zeitweise an den Straßenrand begleiten könne, wie Polizei am Mittwoch mitteilte. Den Beamten erzählte der 20-Jährige aus Sonneberg, dass er von der Straße aus Engel beobachte und diese fotografieren möchte.

Nach ersten Drogentests hatte er nicht nur Alkohol getrunken, sondern auch Cannabis und Crystal genommen. Rettungskräfte fuhren ihn ins Saalfelder Krankenhaus. Die Polizei fand bei ihm auch etwas Marihuana. Nun wird wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren