München
Basketball

Hoeneß will Nowitzki zu den Bayern-Basketballern locken

Uli Hoeneß würde den Würzburger Dirk Nowitzki bei den Basketballern des FC Bayern mit offenen Armen begrüßen - allerdings nicht als Spieler.
Artikel einbetten Artikel drucken
Dirk Nowitzki steht aktuell bei den Dallas Mavericks unter Vertrag. Foto: dpa/Archiv
Dirk Nowitzki steht aktuell bei den Dallas Mavericks unter Vertrag. Foto: dpa/Archiv
Falls er "nach seiner Karriere eine Rolle als Berater sucht, wäre Dirk bei uns herzlich willkommen", sagte der künftige Vereinspräsident der "Bild"-Zeitung (Dienstag).


Nicht als aktiver Spieler

Dass der 38-Jährige Würzburger, der in der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Dallas Mavericks unter Vertrag steht, aber als aktiver Spieler zu den Bayern wechselt, sei unrealistisch. "Nicht mal mit unserem Team-Etat für die gesamte Mannschaft von weniger als 10 Millionen Euro könnten wir ihn ein Jahr bezahlen."

Hoeneß will mit den Bayern-Basketballern die deutsche Nummer eins werden. Dafür brauche es aber mehr TV-Präsenz. "Ich sehe die Öffentlich-Rechtlichen in der Pflicht zu helfen, dass der Sport nicht total fußballdominiert ist - auch wenn das aus meinem Mund vielleicht seltsam klingt", so der 64-jährige Hoeneß.
Verwandte Fotoserien
2 Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren