Regensburg
Rückrufaktion

Rückruf: Eier wegen Salmonellen-Verdachts zurückgerufen

Nun auch noch Salmonellen! Wegen des Verdachts auf die Bakterien werden Eier aus Bodenhaltung zurückgerufen.
Artikel einbetten
In Bayern sind möglicherweise Eier mit Salmonellen im Umlauf. Foto: Armin Weigel/dpa
In Bayern sind möglicherweise Eier mit Salmonellen im Umlauf. Foto: Armin Weigel/dpa
Eier geraten gerade in Verruf. Erst der Lebensmittelskandal mit Fipronil, nun sind Salmonellen belastete Eier auch nach Bayern gelangt.

Deshalb ruft das Regensburger Unternehmen Axvitalis in vier Bundesländern Eier aus Bodenhaltung zurück.


Auch Bayern von den Salmonellen-Eiern betroffen

Betroffen sind Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen, wie es am Freitag auf der Seite lebensmittelwarnung.de der Länder und des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hieß. Bei einer Untersuchung sei das Bakterium Salmonella Enteritidis nachgewiesen worden.

Es seien bereits alle Eier mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 4. August bis zum 16. August und der Printnummer 2-DE-0358851 auf Eiern aus den Verkaufsregalen genommen worden.

Verbraucher, die Eier mit dieser Nummer gekauft haben, wurden gebeten, sie bei ihren Verkaufsstellen abzugeben. Salmonellen können sehr gefährlich werden. Wer die Bakterien hat, muss zum Teil mit sehr heftiger Übelkeit, Erbrechen und Durchfall rechnen.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare