Manchem sind sie vielleicht auch als digitale Optionen oder als Fixed Return Optionen bekannt. Eine solche Wette kann für den wettenden bei der richtigen Auswahl einen ansehnlichen Gewinn einbringen, diese können oft das mehrfache des Einsatzes betragen. Je spekulativer diese Anlage, das heißt je höher das Risiko eines Totalverlustes jedoch ist, desto mehr sollte man sich damit beschäftigen und sich eingehend beraten lassen. Es ist nicht zu empfehlen, sein ganzes Erspartes einzusetzen, in der Hoffnung, anschließend einen guten Gewinn einstreichen zu können, denn es funktioniert nach dem Alles-oder-Nichts-Prinzip.

Wetten mit einem Online Tradingkonto

Um solche Wetten abschließen zu können, wird ein Onlinekonto benötigt, auf dem der Wetteinsatz eingezahlt wird. Dieses Tradingkonto wird auf Onlineplattformen angeboten und kann relativ einfach eröffnet und eingerichtet werden. Per Banküberweisung oder per Kreditkarte kann das Geld für die Wette eingezahlt werden. In den meisten Fällen ist eine solche Einzahlung kostenlos, manchmal werden geringe Gebühren berechnet. Lediglich eine einmalige Einrichtungsgebühr für das Konto wird erhoben, diese beträgt in den meisten Fällen um 100 Euro. Das Alles-oder-Nichts-Prinzip mag sich zwar nach hohem Risiko anhören, ist aber bei entsprechender Informationsbeschaffung auch mit kalkulierbaren Risiken verbunden. Die Höhe des Einsatzes ist natürlich ausschlaggebend für den möglichen Verlust.

Erfolg mit den richtigen Informationen

Auch in diesem Bereich der Risikoanlage ist es wichtig, sich über die Marktbedingungen umfassend zu informieren. Damit kann man mit etwas Spekulation, Risikobereitschaft und mit dem Einsatz auf das richtige Ereignis einen guten Gewinn erzielen. Grundsätzliche Informationen sind auch auf dem Portal von binoptpoint.de/broker/vergleich/ zu lesen, wo auch die einzelnen Broker mit ihren Angeboten vorgestellt werden. Übrigens besteht auch die Möglichkeit, über ein Demokonto zu „üben“ und mit Spielgeld zu arbeiten.