Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Zugverkehr

Nackt-Fotoshooting an Bahngleisen sorgt für Verspätungen und Polizeieinsatz

Ein illegales Nackt-Fotoshooting an einer Bahntrasse in Thüringen hat für Verspätungen im Zugverkehr gesorgt.
Ein illegales Nackt-Fotoshooting an einer Bahntrasse in Thüringen hat für Verspätungen im Zugverkehr gesorgt. Symbolfoto: pexels
 
von DPA
Ein 47-Jähriger habe am Donnerstag an den Gleisen zwischen Erfurt und Straußfurt (Sömmerda) einen nackten 18-Jährigen abgelichtet, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

Ein Zugführer hatte die beiden im Bereich der Gleise gesehen und die Polizei alarmiert. Die vorbeifahrenden Züge mussten daraufhin ihre Geschwindigkeit drosseln, sieben Züge kamen dadurch zu spät.


Die Polizei griff die beiden Männer auf, verwies sie der Gleise und ermittelt nun wegen betriebsstörender Handlungen. Nähere Angaben zum Hintergrund der Foto-Aktion teilte die Polizei nicht mit.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren