Wegen finanzieller Engpässe nach dem Unwetter in diesem Jahr haben die Veranstalter das "Chiemsee-Summer"-Festival für 2018 abgesagt. Nach dem vorzeitigen, wetterbedingten Aus im August sei durch die Rückerstattung der Ticketpreise eine "nicht zu unterschätzende finanzielle Belastung" entstanden, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit.
Das Musikfest in der oberbayerischen Gemeinde Übersee soll 2019 nach Möglichkeit wieder stattfinden. Wegen eines starken Unwetters und Schäden auf dem Festivalgelände hatten die Verantwortlichen den letzten Tag des Festes im Sommer abgesagt.
Auch andere Open-Air-Festivals hatten in den vergangenen Jahren mit Unwettern zu kämpfen, darunter Rock am Ring.