Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Unfall

München: Zwei Männer innerhalb einer Stunde von Zügen erfasst und getötet

Zwei Männer waren in München auf den Gleisen unterwegs und wurden von Zügen erfasst. Beide starben.
Bahngleise sind gefährlich. In München sind zwei Männer von Zug überrollt und getötet worden. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa
 
von DPA
Innerhalb von einer Stunde haben Züge in München gleich zwei Männer erfasst und getötet. Beide hatten sich am Freitagmorgen aus unklaren Gründen im Gleisbereich aufgehalten, wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte. Sie geht von Unfällen aus.

Gegen 7.15 Uhr erfasste ein Regionalzug nahe der S-Bahn-Station Donnersberger Brücke einen zunächst nicht identifizierten Mann, der auf den Gleisen lief. Er habe zwar noch ein Alarmsignal des Triebwagenführers gehört, konnte aber nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Kurze Zeit später lief im Stadtteil Allach ein weiterer Mann im Gleisbereich und wurde getötet. Ein Angestellter eines Unternehmens sah den leblosen Körper des 52-Jährigen gegen acht Uhr von einem Bürofenster aus und alarmierte die Rettungskräfte. Welcher Zug den Mann erfasst hatte, war zunächst unklar.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren