Ingolstadt
Gewalt

Mit Kettensäge und Beil: Junge Männer greifen Pizzaboten in Ingolstadt an

Ein Lieferant wollte drei jungen Männern nur ihre Pizza bringen - dann verfolgten sie ihn zu seinem Auto und griffen ihn mit Beil und Kettensäge an.
Artikel einbetten Artikel drucken
Drei junge Männer stehen im Verdacht, einen Pizzalieferanten in Ingolstadt mit einer Kettensäge und einem Beil angegriffen zu haben.  Symbolfoto: pexels.com
Drei junge Männer stehen im Verdacht, einen Pizzalieferanten in Ingolstadt mit einer Kettensäge und einem Beil angegriffen zu haben. Symbolfoto: pexels.com

Drei junge Männer stehen im Verdacht, einen Pizzalieferanten in Ingolstadt mit einer Kettensäge und einem Beil angegriffen zu haben. Der Mann sei mit dem Schrecken davon gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Schaf verendet qualvoll: Tiere mit Böllern in Panik versetzt - Polizei sucht Zeugen

Drei junge Männer attackierten den 31-Jährigen am Dienstagabend. Dabei verwendeten sie eine Kettensäge und ein Beil. Wie die Polizei berichtet, wurden die Beamten gegen 23 Uhr von dem Vorfall informiert. Die Bestellung des Boten ging in die Keplerstraße, nahe des Ingolstädter Kauflands.

Die drei Männer fielen dem Boten bereits auf als er seine Lieferung ins Haus brachte. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, kamen die Männer dem Fahrzeug näher. Der Mann drohte damit die Polizei zu benachrichtigen: Diese Drohung hatte keine abschreckende Wirkung. Der Mann mit dem Beil schlug auf die Windschutzscheibe.

Ein Zweiter begann die Seitenscheibe des Autos mit der Kettensäge zu beschädigen. Als die Seitenscheibe durchbrochen war, kam das Sägeblatt dem Fahrer, der sich in sein Auto gerettet hatte, bedrohlich nahe. Der 31-Jährige konnte ausweichen und aufs Gas treten: So gelang ihm die Flucht vor den Angreifern.



Kettensäge stammt wohl aus Firmenfahrzeug

Die Polizei fahndete kurz darauf nach den Männern. Im Zuge dessen, wurden vier weitere Sachbeschädigungen auf dem Parkplatz des Kauflands festgestellt. Es wurde jeweils die Scheibe eingeschlagen. Kurz vor Mitternacht gelang es den Beamten drei junge Männer, im Alter von 19 und 20 Jahren festzunehmen. Dabei wurden die mutmaßlichen Tatwaffen sichergestellt.

Der Schaden an den beschädigten Autos wird auf 5000 Euro geschätzt. Eines der betroffenen Autos war das Firmenfahrzeug einer Gartenbaufirma, woraus vermutlich die Kettensäge entwendet wurde.

Die drei beschuldigten Männer wurden am Mittwochnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Anklage: Verdacht auf versuchte Tötung. Nachdem der Haftbefehl erlassen wurde, wurden alle drei Männer in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht. Unter der drei Tätern war ein 19-Jähriger gegen den bereits ein "Strafvollzugsbefehl" wegen Raubes vorlag.


Zeugen gesucht

Wer etwas Auffälliges am Abend des 2. Januar 2018 im Bereich der Keplerstraße beziehungsweise im Bereich des Kauflands beobachtet hat, kann Hinweise unter 0841 / 93430 abgeben.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare