Ein Mindesthaltbarkeitsdatum steht auch auf Wasserflaschen. Aber kann Mineralwasser überhaupt schlecht werden? Laut Aufdruck hält es sich in der Regel mindestens ein bis zwei Jahre. Bleibt die Flasche aber ungeöffnet, halte sich das Wasser unbegrenzt, erklärt Sebastian Rau vom SGS Institut Fresenius.

Bedingung für die Haltbarkeit ist eine hygienische Abfüllung.
Ist die Flasche erst einmal geöffnet, sollte man das Wasser innerhalb weniger Tage verbrauchen. Denn beim Öffnen können Mikroorganismen in die Flasche kommen. Einmal ins Innere gelangt, vermehren sie sich - besonders rasch in heller und warmer Umgebung. Am besten lagern Verbraucher angebrochene Wasserflaschen deshalb im Kühlschrank.