Rom
Pizza

Kunst des Pizzabackens wird immaterielles Kulturerbe

Traditionell kommt die Pizza aus Neapel - lecker finden sie die meisten. Jetzt ist die Kunst des Pizzabackens zum Kulturerbe ernannt worden.
Artikel einbetten Artikel drucken
Foto: Arno Burgi /dpa
Foto: Arno Burgi /dpa


Die Kunst des neapolitanischen Pizzabäckers ist in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen worden. Das teilte der italienische Minister für Landwirtschaft und Ernährung, Maurizio Martina, am Donnerstag nach der Entscheidung bei der Tagung des Unesco-Komitees auf der südkoreanischen Insel Jeju auf Twitter mit. 

Die Tradition des Pizzabackens stammt aus Neapel, wo laut Unesco 3000 "Pizzaiuoli" leben und wirken. Die Tradition fördere soziale Zusammenkünfte und intergenerationellen Austausch. 

Noch keine Kommentare