Bad Vilbel
Voyeurismus

Jugendlicher bricht beim Spannen durch Plexiglas-Dach

Ein 17-Jähriger steigt auf ein Schuppendach, um zu spannen. Die Strafe für die Kletteraktion folgt auf dem Fuße.
Artikel einbetten
Ein 17-Jähriger steigt auf ein Schuppendach, um zu spannen. Die Strafe für die Kletteraktion folgt auf dem Fuße. Symbolfoto: Msporch/Pixabay
Ein 17-Jähriger steigt auf ein Schuppendach, um zu spannen. Die Strafe für die Kletteraktion folgt auf dem Fuße. Symbolfoto: Msporch/Pixabay
Ein Jugendlicher ist in Hessen durch ein Plexiglas-Dach gebrochen, von dem er in ein Wohnhaus gucken wollte. Der 17-Jährige aus Taunusstein war am Donnerstagabend auf ein Schuppendach in Bad Vilbel (Wetteraukreis) geklettert, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Jugendliche wurde bemerkt, als er durch das Dach brach und sich leicht verletzte. Er wurde von einem Nachbarn festgehalten, bis die Polizei kam.

Zunächst gingen die Beamten davon aus, einen Einbrecher gefasst zu haben. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich aber heraus, "dass der junge Mann geistig verwirrt und offensichtlich eher der Hang zum Voyeurismus sein Motiv für die missglückte Kletteraktion war", teilte die Polizei mit.

Der Jugendliche war bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Noch keine Kommentare