Den Mac richtig sichern, die perfekte Festplatte finden

Datenverlust droht jedem Besitzer eines PCs, Notebooks oder Macs. Dabei gibt es heute recht einfache Möglichkeiten, um das zu vermeiden. Heute im Blog: So sichern Sie einen Mac und so finden Sie die passende Sicherungsfestplatte.
Die Time Machine von Apple ist ein hervorragendes Tool zur Datensicherung. Über eine Zeitleiste können die gespeicherten Dateiversionen verglichen werden. Bild: Apple
 
von JOHANNES MICHEL

Apple-Nutzer haben es schon seit einigen Jahren leicht. Die „Time Machine“, das Sicherungsprogramm von Apple, erstellt beim ersten Sicherungsdurchlauf eine 1:1-Kopie der Festplatte und sämtlicher darauf enthaltener Daten. Zusätzlich sichert Time Machine die per USB an den Mac angeschlossenen Festplatten, nach dem ersten Sicherungslauf stündlich. Das Programm ist auf jedem Mac standardmäßig eingeschaltet. Möchte man darüber hinaus Einstellungen vornehmen, führt der Weg in die Systemeinstellungen des Macs. Im Menüpunkt Time Machine kann man nicht nur die automatische Sicherung ein- oder ausschalten, sondern auch das Ziel wählen. Voraussetzung ist auch hier eine möglichst große externe Festplatte.

Nicht nur bei einem Festplattendefekt, sondern auch dann, wenn zum Beispiel versehentlich eine Datei gelöscht wurde, lässt sich über die Time Machine chronologisch ein Dateiverlauf anschauen. Je nach Wunsch lassen sich dann nur einzelne Dateien oder der ganze Mac auf ein bestimmtes Datum zurücksetzen.

Die richtige Sicherungsfestplatte finden
Als Ziel für die Sicherung, sowohl unter Windows als auch unter macOS, können Netzwerk- und klassische externe Festplatten dienen. Für die meisten Anwender reicht eine externe Festplatte, die allerdings aufgrund der Datenmenge möglichst groß sein sollte. Zwei aktuelle, preislich attraktive, Tipps: Die „Western Digital 3TB Elements Desktop externe Festplatte USB3.0“ für rund 100 Euro und die „Intenso 6021590 Memory Case 3TB“ für rund 110 Euro (beide Preise aus Onlineshops). Bedenken Sie aber: Diese Festplatte sollte immer an den Computer angeschlossen bleiben. Wollen Sie sich etwa gegen Feuer und Diebstahl absichern, brauchen Sie eine zweite, die dann im Wechsel mit der ersten Festplatte an einem anderen Ort aufbewahrt werden sollte.

Der Technik-Michel meint:
Selbst für all diejenigen, die sich eher wenig mit Computertechnik beschäftigen, ist das Erstellen einer Sicherung heute kein Problem mehr. Apple macht es den Nutzern sogar ein kleinwenig einfacher als Microsoft. Ich empfehle unbedingt, sich für diesen kleinen Aufwand einmal Zeit zu nehmen. Denn die beste Sicherung ist die, die nie gebraucht wird. Wenn aber doch, erspart das Vorgehen viel Ärger und Frust.

zum Thema "Technik - Michel"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.