Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kurios

Heavy-Metal-Open-Air: Wacken-Besucher beschwert sich über Lärm

Ein Besucher des Wacken-Festivals in Schleswig-Holstein hat sich bei der Polizei über den Lärm beschwert.
Wacken ist jetzt nicht unbedingt für Erholung und Wellness bekannt. Während eines Konzerts der Wacken Firefighters machen am 02.08.2017 in Wacken (Schleswig-Holstein) auf dem Festivalgelände des Wacken Open Air Fans das Zeichen der Heavy-Metal-Fans, die "Pommesgabel. Foto: Christophe Gateau/dpa
 
von DPA
Offenbar komplett unwissend ist ein Besucher zum Wacken Open Air nach Norddeutschland gereist. Denn dieser Besucher des Heavy-Metal-Festivals wusste offenbar nicht, was ihn erwartet. Der Mann habe sich in der Nacht zu Donnerstag verzweifelt über zu laute Musik auf einem der Campingplätze beschwert, teilte die Polizei mit.

Die Beamten empfahlen ihm Ohrstöpsel, um den Rest des Festivals zu überstehen und Stress mit den Camp-Nachbarn aus dem Weg zu gehen. Bei den Konzerten in Wacken werden Lautstärken bis zu 120 Dezibel erreicht. Anschließend geht die Party auf den Campingplätzen weiter. Bis Samstag haben sich rund 75 000 Heavy-Metal-Fans aus aller Welt in der schleswig-holsteinischen Provinz versammelt.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren