Dallas
Medizin

Frau mit gespendeter Gebärmutter bringt Baby zur Welt

Eine Frau hat in den USA ein Kind zur Welt gebracht, obwohl sie ohne Gebärmutter zur Welt gekommen ist.
Artikel einbetten Artikel drucken
Eine Frau hat in den USA ein Kind zur Welt gebracht, obwohl sie ohne Gebärmutter zur Welt gekommen ist. Symbolbild: Arne Dedert/dpa
Eine Frau hat in den USA ein Kind zur Welt gebracht, obwohl sie ohne Gebärmutter zur Welt gekommen ist. Symbolbild: Arne Dedert/dpa


Der frischgebackenen Mutter war die Gebärmutter einer Spenderin transplantiert worden. Vor drei Jahren war dies bereits in Schweden gelungen - auch dort wurde eine Frau auf diese Weise Mutter.


Frau mit gespendeter Gebärmutter bringt Baby auf die Welt

Im Baylor Universit Medical Center ist diese medizinische Sensation gelungen,berichtet das US-amerikanische Time-Magazin. Wie das Magazin weiter berichtet, nimmt die Mutter an einer laufenden Studie des Krankenhauses teil. Die Probandinnen können auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen. Viele von ihnen haben das Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser-Syndrom (MRKHS).


Spenderin wollte Mutterschaft ermöglichen

Die Spenderin, eine 36-jährige Krankenschwester, die bereits zwei Kinder hat und keine weiteren will, ist bekannt. Die Mutter, die dank der Transplantation nun ein Baby auf die Welt bringen konnte, bleibt dagegen anonym. Die Spenderin wollte, erklärte sie dem Time-Magazin, jemand anderem die Chance auf Mutterschaft geben: "Ich habe Familienmitglieder, die Probleme hatten, Babys zu bekommen, und das ist nicht fair", so die Spenderin.

Die Ärzte entnahmen der Krankenschwester in einer fünfstündigen Operation die Gebärmutter und setzten sie der zukünftigen Mutter ein. Das Baby sei nun per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, so das Time Magazin. Das Krankenhaus wird die Gesundheit des Babys weiterhin als Teil der Studie verfolgen.

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare