Bamberg
Wein

Fränkischer Riesling unter den besten der Welt

Ein fränkischer Wein hat beim Wettbewerb "Best of Riesling" den ersten Platz erhalten.
Artikel einbetten
Ernte in der Lage Volkacher Ratsherr in Unterfranken.Archivfoto: Foto Karl-Josef Hildenbrand, dpa
Ernte in der Lage Volkacher Ratsherr in Unterfranken.Archivfoto: Foto Karl-Josef Hildenbrand, dpa
Bier oder Wein? In Franken lautet die Antwort ganz klar: beides! Bei all den Bockbieranstichen, Biertouren und Craftbier-Trends geht der Wein trotzdem manchmal unter - zu Unrecht. Und auch unter den fränkischen Weinen selbst gibt es solche, die noch unterschätzt werden. Während die Region für ihren Silvaner bekannt ist, erlangt der fränkische Riesling erst in den letzten Jahren größere Bekanntheit.

In diesem Jahr erhielt ein fränkischer Riesling den ersten Platz beim weltweiten Wettbewerb "Best of Riesling". Der 2016er Riesling trocken des Weinguts "zur Schwane" im fränkischen Volkach wurde als "bester Riesling trocken mit moderatem Alkoholgehalt" ausgezeichnet.


Rieslinge aus 27 Weinbaugebieten

Mit dem Weingut Markus Meier aus Ulsenheim in Mittelfranken, dem Weingut Juliusspital in Würzburg und dem Weingut Brennfleck im unterfränkischen Sulzfeld wurden drei weitere Rieslingproduzenten ausgezeichnet. Insgesamt wurden beim Wettbewerb 2400 Rieslinge aus 14 Ländern und 27 Weinbaugebieten bewertet.


Best of Riesling

Der Wettbewerb "Best of Riesling" ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Rieslingwettbewerb. Unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau wird er vom Fachverlag Meininger ausgetragen und fand dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Eine 100-köpfige Experten-Jury verkostet im Vorfeld Rieslinge aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg, aber auch weit entfernte Ländern wie Australien oder Chile sind dabei.

Noch keine Kommentare