Berlin
Versicherung

Kfz-Versicherung: So können Autofahrer jährlich bis zu 1500 Euro sparen

Kfz-Versicherungen können teuer sein. Aber ein Wechsel zu einer anderen Versicherung kann sich lohnen. So können Autofahrer Geld sparen.
Artikel einbetten
Besonders junge Autofahrer können  bei der Kfz-Versicherung viel Geld sparen. Symbolbild: pixabay.de
Besonders junge Autofahrer können bei der Kfz-Versicherung viel Geld sparen. Symbolbild: pixabay.de
Mit einem Wechsel der Kfz-Versicherung können Autofahrer unter Umständen viel Geld sparen. Das zeigt ein Vergleich der Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 11/17). Besonders weit geht die Beitragsschere bei jungen Menschen auseinander, wie die Tester anhand von Teilkasko-Tarifen für eine 19-jährige Fahranfängerin beispielhaft vorrechnen. Bei gleicher Leistung war die günstigste Versicherung mehr als 1500 Euro pro Jahr günstiger Jahr als die teuerste Police.


Kfz-Versicherung: In jeder Altersklasse kann gespart werden

Sparpotenzial gibt es aber in allen Altersklassen, wie der Vergleich von 159 Tarifen von 72 Versicherern offenbart. Für einen 48-jährigen Familienvater aus Berlin ergab sich etwa in der Beispiel-Rechnung für eine Teilkasko ein Preisgefälle von nahezu 600 Euro, ebenso bei einem 70-jährigen Rentner, der einen Vollkasko-Tarif suchte.

Änderungen ab 19. Oktober 2017: Höhere Strafen für Verkehrssünder
Noch keine Kommentare