Heilbronn (Neckar)
Schwerer Unfall

A6 bei Heilbronn: Zwei Menschen verbrennen nach schwerem Unfall

Donnerstagnacht hat es auf der A6 bei Heilbronn gekracht: Ein schwerer Unfall mit zwei Toten. Die Autobahn musste in Richtung Mannheim voll gesperrt werden.
Artikel einbetten Artikel drucken
Bei einem Unfall auf der kamen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Menschen ums Leben. Foto: dpa/Kohls/SDMG
Bei einem Unfall auf der kamen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Menschen ums Leben. Foto: dpa/Kohls/SDMG
+2 Bilder

Schwerer Unfall auf der A6 bei Heilbronn: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (11. Januar 2018) hat sich ein Unfall mit zwei Toten und zwei Verletzten ereignet. Einer der Verletzten schwebt in Lebensgefahr. Die A6 in Richtung Mannheim musste komplett gesperrt werden.

Kurz vor 23 Uhr war laut Polizei auf der A6 ein Schwertransporter in Richtung Mannheim unterwegs, dem ein Absicherungsfahrzeug folgte. Der Transporter hatte einen Bagger geladen. In der Ausfahrt zum Parkplatz Bauernwald hielten beide Fahrzeuge. Laut Zeugen standen die Fahrzeuge bereits seit einer Viertelstunde, als ein Pkw aus bislang ungeklärten Gründen ungebremst in das Heck des Begleitfahrzeuges krachte.

 


Schwerer Unfall: Zwei Menschen verbrannten in den Fahrzeugen

Sowohl der Pkw als auch das Begleitfahrzeug des Schwertransporters begannen zu brennen. Der Fahrer des Pkw wurde laut Polizei vermutlich in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verbrannte in seinem Fahrzeug. In dem Begleitfahrzeug saßen zwei Frauen. Die Fahrerin wurde durch den Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert und kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus, sie schwebt in Lebensgefahr. Die Beifahrerin starb noch im Fahrzeug und verbrannte ebenfalls. Durch den Aufprall wurde der Motor des Begleitfahrzeugs herausgerissen und auf den Schwertransporter geschleudert. Der Fahrer des Schwertransporters wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

 

 


Zeugen hörten "Mama"-Rufe am Unfallort

Wie Zeugen der Polizei berichteten, hörten sie "Mama"-Rufe an der Unfallstelle. Es wurde zunächst davon ausgegangen, dass sich auch ein Kind in dem Pkw befand. Da sich diese Annahme allerdings nicht bestätigte, wurde das Gebiet nahe der Unfallstelle abgesucht. Allerdings wurde die Polizei nicht fündig.

Wegen des Unfalls musste die A6 in Richtung Mannheim komplett gesperrt werden. Wegen eventuellen Schäden, die durch das Feuer verursacht wurden, kann die Fahrbahn gegebenenfalls vorübergehend nicht befahren werden.

 

 

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare