Berlin
Twitter

Die AfD Berlin sorgt mit Tweet über Ehe für alle für Spott

Die AfD Berlin hat sich auf Twitter an der Diskussion über die Ehe für alle beteiligt. Über ihre Bildwahl lacht jetzt das Netz.
Artikel einbetten
Die AfD Berlin hat sich auf Twitter an der Diskussion über die Ehe für alle beteiligt. Über ihre Bildwahl lacht jetzt das Netz. Screenshot Twitter / pixabay
Die AfD Berlin hat sich auf Twitter an der Diskussion über die Ehe für alle beteiligt. Über ihre Bildwahl lacht jetzt das Netz. Screenshot Twitter / pixabay
Die AfD hat eine klare Meinung zur Ehe für alle: Sie lehnt sie ab, dies wird auch in ihrem Wahlprogramm deutlich. Umso überraschter waren am Mittwoch viele Twitter-Nutzer, die ein Bild der AfD Berlin sahen:



Das nicht näher beschriebene Stock-Foto zeigt drei Erwachsene und zwei Kinder. Nun könnte es sein, dass hier Mann, Frau, eine erwachsene Tochter und zwei Kinder dargestellt werden, der Twitterer @Deintherapeut jedoch wies auf eine Verwendung des Bildes in anderem Kontext hin:



Was die AfD nicht bedacht hatte: Das Bild, das von der frei zugänglichen Bilddatenbank Pixabay.com stammt, kann eben in vielen Zusammenhängen verwendet werden. Im genannten Tweet eben durch einen Artikel auf Psychology Today, in dem es um Kinder mit Eltern in polyamourösen Beziehungen geht. Auch bei einem Scheidungsanwalt wird das Bild verwendet.

Nun haben diese Seiten das Bild auch inhaltlich nicht alleine gepachtet, die Netzgemeinde jedoch schüttet Hohn und Spott über der AfD aus, deren Aussage "Das ist eine Familie" unter diesen Umständen auch ganz anders verstanden werden kann, als er gemeint war. Sozusagen als unfreiwillige Aussage für die Ehe für alle, beziehungsweise sogar für die Öffnung der Ehe für polyamore Beziehungsformen.










Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare