Trier
Kurioses

"Deadpool" spaziert mit Spielzeugwaffe bewaffnet durch Fußgängerzone

Die Comicfigur "Deadpool" sorgte in der Fußgängerzone von Trier für mächtig Aufsehen.
Artikel einbetten
"Deadpool" spaziert mit Spielzeugwaffe bewaffnet durch Fußgängerzone. Symbolibld: pixabay.com
"Deadpool" spaziert mit Spielzeugwaffe bewaffnet durch Fußgängerzone. Symbolibld: pixabay.com
Ein Mann, der in der Trierer Fußgängerzone als Comicfigur "Deadpool" mit einer Spielzeugwaffe unterwegs war, hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Das rot-schwarze Ganzkörperkostüm habe martialisch gewirkt, teilte die Polizei am Montag mit. Mehrere verängstigte Bürger hätten sich gemeldet. Mit mehreren Streifenwagen fahndeten Beamte am Sonntagnachmittag nach dem Mann. Er habe wegen einer bevorstehenden Veranstaltung die Öffentlichkeitswirkung seines Kostüms testen wollen, sagte der 39-Jährige den Polizisten.

Die Polizei leitete gegen ihn ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit ein und stellte die Spielzeugpistole sicher. Der Film um die Figur "Deadpool" kam in Deutschland im Februar 2016 in die Kinos.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare