Was steckt hinter dem Regenbogen-Like bei Facebook?

Seit Kurzem können Facebook-Nutzer nicht mehr nur die Standard-Reaktionen auf Posts nutzen, sondern auch eine Regenbogenflagge auswählen. Warum? Und wie geht das?

Artikel einbetten Artikel drucken
Was steckt hinter dem Regenbogen-Like bei Facebook?
Regenbögen auf Facebook? Gefällt mir!

"Gefällt mir", "Love", "Haha", "Wow", "Traurig" und "Wütend" sind die Standard-Reaktionen, mit denen Facebook-Nutzer auf Inhalte anderer reagieren können. Seit Kurzem hat sich nun auch eine Regenbogenflagge hinzugesellt. Doch wofür steht die Flagge und wie genau kann man sie freischalten?

Hier sehen Sie das Facebook-Drama "The Social Network"

Die Regenbogenflagge ist seit geraumer Zeit das Symbol der LGBTQ-Bewegung - also von Schwulen, Lesben und Bisexuellen sowie von Trans-Frauen und -Männern. Erfunden wurde sie von Gilbert Baker (1951 - 2017), einem der bekanntesten US-Aktivisten für Homosexuelle, der erst im März in seinem Zuhause in New York verstarb. Facebook will mit der neuen Reaktionsmöglichkeit auf den "Pride Month" hinweisen, der immer im Juni zelebriert wird. Menschen sollen einfach stolz auf sich selbst sein, egal wer sie sind - und sich vor allem nicht für ihre Sexualität verstecken müssen.

Dass Facebook das voll unterstützt, zeigt auch, wie man sich die Regenbogenfahne überhaupt freischalten kann. Nutzer müssen nur dem "LGBTQ@Facebook"-Profil folgen, um selbst die Fahne posten zu können. Ganz regulär über den Like-Button kann die neue Reaktion dann verwendet werden. Es kann jedoch sein, dass User eine kurze Zeit warten müssen, nachdem sie das Profil geliked haben.

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Newsticker