Overbeck hatte im April in der ARD-Talkshow bei "Anne Will" gesagt, Homosexualität widerspreche der Natur und sei eine Sünde.

Da der Bischof bislang nicht zu Gesprächen bereit sei, schlug ihm das Forum am Freitag zehn Thesen an die Tür. Zwei Kernthesen lauten: Richte nicht andere; Du gehörst Dir, wir uns! und "Du hast den Weg Gottes verlassen. Er liebt alle!"

Die bischöfliche Pressestelle enthielt sich am Freitag jeden Kommentars.

In einem Brief an das Forum hatte der Leiter des Pastoral- Dezernates Wilhelm Tolksdorf allerdings schon im Mai Overbecks Beitrag entschärfen wollen: Talkshows seien kein Ort einer differenzierten Argumentation, sondern würden zu schneller und oft einseitiger Darlegung verlocken, hieß es unter anderem. Außerdem bekräftigte er, dass homosexuelle Katholiken gleich wie heterosexuelle behandelt würden.

Das Forum bekräftigte unterdessen seine Forderung nach einer Entschuldigung: "Die Auffassung des Bischofs ist eine Katastrophe. Wir fordern dringend vom Bischof eine Entschuldigung", sagte Forumssprecher Horst Schmitz vor dem Bischofssitz.