Britischer TV-Sender plant Serie über Meghan Markle

Die Öffentlichkeit weiß bisher recht wenig über das Privatleben von Meghan Markle. Ein britischer TV-Sender will das nun ändern und bringt eine Doku-Serie über das Leben von Prinz Harrys Freundin auf den Bildschirm.

Meghan Markles Leben wird in einer TV-Serie durchleuchtet
 

Ob das dem Königshaus so passt? Der britische TV-Sender Channel 4 plant offenbar eine mehrteilige Fernsehreihe über das Leben von Meghan Markle (35). Wie die Boulevard-Zeitung "The Sun" meldet, soll "Meet the Markles" das bisher recht unbekannte Privatleben von Prinz Harrys (32) Freundin beleuchten. Dafür sollen Familienmitglieder und Freunde in Interviews zu Wort kommen und erzählen, wer die wohl zukünftige Frau an der Seite des Prinzen eigentlich ist.

Erfahren Sie in dieser Harry-Biografie alles über den Prinzen von Wales

Ein Insider berichtete dem Blatt etwas mystisch, dass "bislang unbekannte Dinge über ihre Familie enthüllt" werden sollen: "Es könnte dramatisch werden." Vor allem soll den Zuschauern erklärt werden, wie sie und Harry zueinander gefunden haben. Auch ihre mögliche Rolle innerhalb der royalen Familie in einer spekulativen Zukunft soll Gegenstand der Doku-Reihe werden. Die Serie soll bereits Ende dieses Jahres ausgestrahlt werden.

Bisher ist tatsächlich nicht allzu viel über die "Suits"-Darstellerin in der Öffentlichkeit bekannt. 2013 ließ sie sich von ihrem Ehemann, Filmproduzent Trevor Engelson (40), scheiden und war anschließend mit dem kanadischen Star-Koch Cory Vitiello liiert. Sie ist die Tochter des Emmy-prämierten Lichtregisseurs Thomas W. Markle und der Yoga-Lehrerin Doria Radlan. Im November 2016 bestätigte das britische Königshaus per Pressemitteilung die Beziehung zwischen der US-amerikanischen Schauspielerin und dem Sohn von Prinz Charles (68) und Prinzessin Diana (1961-1997).

zum Thema "Royals"