Sontra
Kriminalität

Hessen: Mann (24) auf offener Straße in den Bauch geschossen - Opfer in Lebensgefahr

Ein Mann hat am Sonntag einen 24-Jährigen in Sontra (Hessen) auf offener Straße in den Bauch geschossen. Der Täter flüchtete mehrere hundert Kilometer weit.
Artikel einbetten Artikel drucken
Am Sonntag wurde einem 24-Jährigen auf offener Straße in Hessen in den Bauch geschossen. Der Täter wurde am Montag geschnappt. Symbolfoto: Victoria Bonn-Meuser/dpa
Am Sonntag wurde einem 24-Jährigen auf offener Straße in Hessen in den Bauch geschossen. Der Täter wurde am Montag geschnappt. Symbolfoto: Victoria Bonn-Meuser/dpa
Ein 24-Jähriger wurde am Sonntag schwer verletzt, weil ihm ein Mann auf offener Straße in Sontra (Werra-Meißner-Kreis/Hessen) in den Bauch schoss. Der angeschossene 24-Jährige ist weiterhin in Lebensgefahr. Das teilte ein Sprecher der Polizei Kassel am Dienstagmorgen auf Anfrage mit.

Das Opfer wurde im Bauch getroffen, schwer verletzt und musste im Krankenhaus in Eschwege operiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Tatverdächtige am Montagmorgen im etwa 250 Kilometer entfernten Gummerbach festgenommen.
Ein Familienstreit ist möglicherweise die Ursache für Schüsse auf offener Straße im nordhessischen Sontra gewesen. Nach ersten Ermittlungen sei das Motiv in familiären Konflikten zu suchen, sagte ein Sprecher der Polizei in Eschwege am Montag.Er schwebte trotz einer Operation in Lebensgefahr.



Laut den Ermittlern war es auf einer Straße zu einem Streit zwischen dem 24-Jährigen aus Sontra und dem 44-jährigen Mann gekommen. Der Göttinger habe daraufhin plötzlich eine Waffe gezogen und mehrmals geschossen. Das Opfer wurde im Bauch getroffen, schwer verletzt und musste im Krankenhaus in Eschwege operiert werden. Der mutmaßliche Schütze floh zunächst mit einem Auto, wurde dann aber in der Nacht zu Montag in Nordrhein-Westfalen nach einem Verkehrsunfall festgenommen.
Noch keine Kommentare