Heustreu
Unfall

Landkreis Rhön-Grabfeld: verbotswidrig abgebogen - Autofahrerin schwerverletzt

Eine 36-jährige Autofahrerin wurde bei einem Unfall am Montag bei Heustreu schwer verletzt. Die Unfallverursacherin wollte trotz eines Verbotes abbiegen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Audi-Fahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber nach Schweinfurt ins Krankenhaus geflogen werden. Symbolbild: NEWS5 / Haag
Die Audi-Fahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber nach Schweinfurt ins Krankenhaus geflogen werden. Symbolbild: NEWS5 / Haag
Laut Polizei war eine 36-jährige Audi-Fahrerin am Montagmorgen auf der B 279 in Richtung Hollstadt unterwegs. Auf Höhe Heustreu bog sie verbotswidrig nach links über die durchgezogene Fahrbahnmarkierung nach Heustreu ab.


Audi wird herumgeschleudert - insgesamt rund 8.750 Euro Schaden

Ein hinter ihr fahrender 25-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr in seinem Seat ungebremst auf den abbiegenden Wagen auf. Dadurch wurde der Audi herumgeschleudert und in die linke Leitplanke gedrückt, so die Polizei. Die Fahrerin wurde schwerverletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Schweinfurt geflogen. Der Seatfahrer begab sich selbstständig ins Krankenhaus.

Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Schaden beläuft sich auf ca. 8.750 Euro.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare