Überfall

Neustadt an der Aisch: Taxifahrer mit Messer bedroht und ausgeraubt

In der Nacht zum Dienstag haben zwei Unbekannte am Neustädter Bahnhof versucht, einen Taxifahrer zu berauben. Die Polizei sucht Zeugen.
Der Taxifahrer wurde nur leicht verletzt. Symbolfoto: Lino Mirgeler/ dpa.
 
Am Dienstagmorgen um kurz vor 02.00 Uhr nahm ein 40-jähriger Taxifahrer an der Ecke Nürnberger Straße / Werner-von-Siemens-Straße im Gewerbegebiet Kleinerlbach zwei Fahrgäste auf, die zum Bahnhof gefahren werden wollten. Dort angekommen fuhren sie Parkplätze ab, angeblich auf der Suche nach einem Pkw, so die Polizei. Schließlich wollten die beiden Fahrgäste am Pendlerparkplatz aussteigen.


Fahrer wird mit Messer bedroht

Einer der unbekannten Männer ging dann um das Fahrzeug herum, öffnete die Fahrertür und forderte mit vorgehaltenem Messer Geld vom Taxifahrer. In einem anschließenden Gerangel wurde der Taxifahrer leicht verletzt. Laut Aussage der Polizei flüchteten die beiden mutmaßlichen Räuber dann in unbekannte Richtung.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, die in Bezug auf die Tat Beobachtungen gemacht haben oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der folgenden Telefonnummer zu melden: 09112112-3333.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren