2 / 13
Unangepasste Geschwindigkeit bei Graupelschauer: Fahrer prallt mehrfach in Leitplanke und touchiert anderes Fahrzeug - Eine Person in Lebensgefahr, vier weitere verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz - A9 bei Allersberg in Fahrtrichtung Nürnberg komplett gesperrt

Foto: NEWS5 / Stautner
Graupel und zu hohe Geschwindigkeit waren am Dienstagabend (18.04.2017) wohl der Auslöser für einen schweren Unfall auf der A9 in Fahrtrichtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein (Lkr. Roth) und Allersberg kam ein Fahrer von der Fahrbahn ab, prallte mehrfach in die Leitplanke und touchierte anschließend ein weiteres Fahrzeug, bevor er quer zur Fahrbahn stehen blieb. Bei dem Unfallgeschehen wurde eine Person lebensgefährlich verletzt und vier weitere Personen leicht- bis mittelschwer. Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich Verletzten nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus, die anderen vier Personen wurden bodengebunden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Aktuell ist die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg komplett gesperrt. Foto: NEWS5 / Stautner