Augsburg
Kurioses

Erste Bobby-Car-Meisterschaft in Augsburg: 350 Fahrer nehmen teil

350 Fahrer auf Bobby-Cars machten am Wochenende Augsburg unsicher. Dort fand die erste bayerische Meisterschaft im Bobby-Car-Rennen statt.
Artikel einbetten
Mit Bobby-Cars fahren am 09.07.2017 in Augsburg (Bayern) Teilnehmer der bayerischen Bobby-Car-Meisterschaft den Klinkerberg hinab. Foto: Stefan Puchner/dpa
Mit Bobby-Cars fahren am 09.07.2017 in Augsburg (Bayern) Teilnehmer der bayerischen Bobby-Car-Meisterschaft den Klinkerberg hinab. Foto: Stefan Puchner/dpa
Zum ersten Mal ist auf dem Klinkerberg in Augsburg die Bayerische Meisterschaft im Bobby-Car-Rennen ausgetragen worden. Am Samstag und Sonntag lieferten sich insgesamt rund 350 Fahrer Wettrennen auf ihren Plastikgefährten.

Auf die Idee für das Rennen mitten in der Stadt brachten Veranstalter Thomas Wirkner vom Verein Augusta Pirum alte Zeitungsartikel: "Früher wurden am Klinkerberg Seifenkistenrennen veranstaltet, das wollten wir in die Neuzeit holen", erklärt er.

Gestartet wurde in insgesamt vier Altersklassen. Die jüngsten Fahrer waren gerade einmal drei Jahre alt. "Die fahren aber nur die Hälfte der Strecke", sagte Wirkner. Für die Profis hingegen ging es die ganzen 360 Meter den Klinkerberg hinunter, und das in teils atemberaubenden Geschwindigkeiten: Bis zu 70 Stundenkilometer erreichen die Bobby-Cars laut Wirkner auf der Strecke.

Rund 350 Zuschauer zog das Rennen an den Klinkerberg. Für Veranstalter Wirkner ein voller Erfolg "Wir hatten wirklich sehr großen Zulauf". Eine Wiederholung im nächsten Jahr können sich die Veranstalter deshalb sehr gut vorstellen.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare