Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Überregional

Sommerzeit 2017

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt?

Alle Jahre wieder werden die Uhren vor- und zurückgestellt. Die Termine für die Zeitumstellung 2017 finden Sie hier.
Wann wird die Uhr 2017 auf Sommerzeit umgestellt? Foto: Patrick Pleul/dpa
 
Im März wird die Uhr in Deutschland wieder umgestellt. Dann ist wieder Sommerzeit. Das gefällt nicht allen. Die Zeitumstellung ist vielen Menschen ein Dorn im Auge, denn es gibt gesundheitliche Risiken.

Wann ist die Sommerzeit 2017?

Die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) soll in diesem Jahr von Sonntag, 26. März bis Sonntag, 29. Oktober 2017 gelten. Die Uhren gehen in diesem Zeitraum im Vergleich zur Weltzeit (UTC) um zwei Stunden vor. Die Umstellung der Uhren erfolgt nachts.


Wann und wie werden die Uhren auf Sommerzeit gestellt?

Die Zeitumstellung erfolgt am 26. März 2017. In der Nacht werden die Uhren um 2.00 Uhr um eine Stunde auf 3.00 Uhr vorgestellt werden.


Wann wird die Uhr zurück auf Winterzeit gestellt?

Am 29. Oktober 2017 werden die Uhren um 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt.

Durch die Umstellung der Uhren verkürzt oder verlängert sich die Nacht nicht, obwohl dies immer wieder behauptet wird.


Wozu ist die Zeitumstellung da?

Der Urvater der Zeitumstellung war Benjamin Franklin, der den hohen Verbrauch von Kerzen bemängelte und daher eine Zeitumstellung forderte. Außerdem sollte infolge dessen nicht mehr so lange geheizt und damit Energie gespart werden. Heute wissen wir, dass sogar das Gegenteil der Fall ist: Es wird mehr Energie verbraucht, weil es in den Morgenstunden einen höheren Heizbedarf gibt.

zum Thema "Zeitumstellung"

Newsletter kostenlos abonnieren