Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Neuheit

Erste Mainzelmännchen-Ampel: ZDF-Werbefiguren regeln jetzt den Verkehr

Konkurrenz für die Berliner Ost-Ampelmännchen: In Mainz ist am Mittwoch die bundesweit erste Mainzelmännchen-Ampel in Betrieb genommen worden.
Durch den Nachleucht-Effekt während des Wechsels von Rot auf Grün sind bei dieser Aufnahme beide Mainzel-Ampelmännchen sichtbar. Die bundesweit erste Mainzelmännchen-Ampel ist in Mainz in Betrieb gegangen. Foto: Andreas Arnold/dpa
 
von DPA
Eine Darstellung des schlauen Det aus dem ZDF-Werbefernsehen soll Passanten künftig sicher über eine Haupteinkaufsstraße der Landeshauptstadt lotsen. Die Stadt Mainz freue sich darüber, in Gestalt der ZDF-Maskottchen weltweite Botschafter zu besitzen, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Die sechs Trickfiguren gehörten längst zu Mainz wie die Fastnacht und der 1. FSV Mainz 05.


Inbetriebnahme im zweiten Anlauf

"Wir werden ihnen so etwas wie ein kleines Denkmal setzen", sagte Ebling bei der Eröffnung der Ampel am zentralen Neubrunnenplatz. Die von einem großen Medienaufgebot begleitete Inbetriebnahme der Ampel verzögerte sich zunächst wegen einer defekten LED-Leuchte und glückte nach einer Reparatur erst im zweiten Anlauf.

Ob es noch andere Ampel-Mainzelmännchen im Stadtgebiet geben wird, hat die Verwaltung bislang nicht entschieden. Für eine Umgestaltung würden sich möglicherweise die Ampeln entlang einer neu gebauten Straßenbahnstrecke von der Innenstadt zum ZDF-Sendezentrum anbieten.


Kein Problem mit detailgetreuen Richtlinien

Rechtlich gibt es keinerlei Probleme mit den kuriosen Ampelmännchen. Zwar werden Anforderungen an die Gestaltung von Ampeln bis ins Detail durch bundeseinheitliche "Richtlinien für Lichtsignalanlagen" geregelt, und im Zuge der deutschen Wiedervereinigung hatte es noch ein jahrelanges Tauziehen um den Erhalt der populären DDR-Ampelmännchen gegeben.

Mittlerweile haben aber auch andere Städte individuelle Figuren eingeführt, etwa "Ampelfrauen". Das ZDF nutzt seit seinem Start im Jahr 1963 Kurzfilme mit den sechs an Zwerge erinnernden Mainzelmännchen, um Werbespots vom Programm zu trennen.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren