Suhl
Obduktionsergebnis

Tragisches Unglück: Frau erfriert nach Sturz bei Winterwanderung nahe Suhl

Bei einer Winterwanderung nahe Suhl kommt ein älteres Paar zu Fall. Der Mann kann gerettet werden, für die Frau kommt die Hilfe zu spät. Sie erfriert.
Artikel einbetten Artikel drucken
Bei einer Winterwanderung nahe Suhl in Thüringen stürzt ein älteres Paar. Der Mann kann gerettet werden, für die Frau kommt die Hilfe zu spät. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa
Bei einer Winterwanderung nahe Suhl in Thüringen stürzt ein älteres Paar. Der Mann kann gerettet werden, für die Frau kommt die Hilfe zu spät. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa
Nach dem Fund einer toten Frau in der Nähe von Suhl (Thüringen) ist die Todesursache geklärt. Die 61-Jährige ist laut vorläufigem Obduktionsergebnis bei einer Winterwanderung erfroren, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Straftat gibt es demnach nicht.

Die Polizei geht nach eigenen Angaben von unglücklichen Umständen aus. Die 61-Jährige war am Sonntag mit ihrem Mann auf schwer zugänglichen Waldwegen unterwegs gewesen. Während ihr Mann am Abend nach einem Sturz gerettet werden konnte, konnte die Frau in der Nacht nur noch tot geborgen werden.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare