Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kurioses

Polizeieinsatz: Anrufer fürchtet sich vor Sensenmann

Zu einem kuriosen Polizeieinsatz ist es in Baden-Württemberg gekommen. Ein Anrufer meldete bei der Polizei einen Sensenmann, der in der Stadt umher läuft.
Zu einem kuriosen Polizeieinsatz ist es in Baden-Württemberg gekommen. Ein Anrufer meldete bei der Polizei einen Sensenmann, der in der Stadt umher läuft. Symbolbild: pixabay.com
 
von DPA
Ein Mann mit einer Sense in der Hand hat in Achern (Baden-Württemberg) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Ordnungshüter mitteilten, hatte ein Anrufer am Dienstag die Polizei alarmiert, weil ein Unbekannter mit einer Sense in der Stadt unterwegs war.

Beamte entdeckten daraufhin tatsächlich einen Sensenmann - der das Mähwerkzeug allerdings nicht als Waffe nutzen wollte. Wie sich herausstellte, hatte der 38-Jährige es auf einem Markt von einem Scherenschleifer schärfen lassen. Der Einsatz der Beamten war für die allgemeine Sicherheit aber wohl doch besser: Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann mit dem großen Schneidegerät betrunken war.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren