Kurios

Mann klemmt sich Hoden in Ikea-Hocker ein - So reagiert Ikea auf den Vorfall

Ein Mann hat sich unter der Dusche seinen Hoden in einem Ikea-Hocker eingeklemmt und landet damit gerade einen Viral-Hit im Netz.
Der gefährliche Hocker Foto: Screenshot Facebook
 
von DANIELA DEEG
Claus Jørstad (45) aus Alta in Norwegen hat Humor. Denn er hat ein zugegeben etwas peinliches und schmerzhaftes Malheure öffentlich gemacht und damit einen Internet-Hit gelandet.

Weil er wegen einer Operation am Knie in der Dusche nicht stehen konnte, besorgte er sich einen Plastikhocker von Ikea mit dem Namen Marius. Den stellte er in die Duschkabine und setzte sich darauf.


Der Hoden rutschte durch ein Loch des Hockers

Doch dann geschah das Missgeschick: Sein eingeseifter Hoden rutschte durch eines der Löcher der Sitzfläche. Durch das warme Wasser vergrößerte sich sein Hoden - und steckte fest.

Jørstad war nach eigenen Angaben verzweifelt. Zur britischen Zeitung Daily Mail sagte er: "Ich zog an meinem Hoden und fragte mich, wie zum Teufel ich den da raushole."

Als das Wasser kalt wurde, begann er zu frieren. Er griff zum Haartrockner. Das Risiko eines Stromschlags sei ihm in diesem Moment egal gewesen.

Als er aufstand, bemerkte er, dass er nicht mehr fest klemmte. Das kalte Wasser hatte seinen Hoden wieder schrumpfen lassen.

Jørstad will es damit nicht bewenden lassen und postet ein Bild des Hockers samt der unglaublichen Geschichte an die Facebook-Seite von Ikea.

Und das tut der 45-Jährige auf sehr amüsante Weise. Er schreibt: Sein "Skipper" — der Penis — und seine beiden Seemänner — die Hoden — seien beim Duschen "in Seenot geraten". Und Ikea antwortet ebenso lustig. Der Möbelhersteller empfiehlt ihm, sich für die nächste "Seeexkursion" korrekt anzuziehen. Und der Norweger will den Rat befolgen und nur noch mit Tuch auf der Sitzfläche duschen.



Auch auf Facebook nimmt Ikea zum Vorfall Stellung und begeistert damit seine Facebook-Fans. In einer "Manleitung" erklären sie bildlich, was der Hocker am besten zu verwenden ist:

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren