Zweibrücken
Radarfalle

In Radarfalle geflattert: Polizei blitzt Papagei

Ein Papagei ist in Zweibrücken in einer 30-Zone von der Polizei geblitzt worden.
Artikel einbetten Artikel drucken
uf einem Foto der Polizei von einer Geschwindigkeitsmessung am 12.05.2016 in Zweibrücken ist ein flatternder Vogel zu erkennen. Der Papagei wurde mit 43 Stundenkilometern gemessen. Foto: Polizei Zweibrücken
uf einem Foto der Polizei von einer Geschwindigkeitsmessung am 12.05.2016 in Zweibrücken ist ein flatternder Vogel zu erkennen. Der Papagei wurde mit 43 Stundenkilometern gemessen. Foto: Polizei Zweibrücken
Ein fliegender Papagei ist im pfälzischen Zweibrücken von der Polizei geblitzt worden. Der "rasende" Vogel wurde in einer Tempo-30-Zone mit 43 Stundenkilometern gemessen, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Zunächst hatten die beiden Beamten an der Kontrollstelle vor einem Rätsel gestanden. Die Messanlage löste aus, ohne dass ein Auto zu sehen war. Als die Ordnungshüter genauer hinschauten, entdeckten sie auf dem Blitzerfoto den flatternden Papageien.

Die wildlebenden Halsbandsittiche haben sich in einem Park in Zweibrücken angesiedelt. Sie gehörten zum Stadtbild, erläuterte ein Polizeisprecher.

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare