Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Gas und Bremse verwechselt

Frau setzt sich nach 20 Jahren wieder hinters Steuer - und baut Unfall

20 Jahre lang ist eine Frau in Oberösterreich nicht Auto gefahren. Dann setzte sie sich doch ans Steuer - doch die Fahrt endete in einer Böschung.
Das konnte ja nur schief gehen: Bei ihrer ersten Fahrt seit 20 Jahren hat sich eine Frau in Oberösterreich angetrunken ans Steuer eines Autos gesetzt und prompt einen Unfall gebaut. Symbolbild: dpa
 
von DPA
Das konnte ja nur schief gehen: Bei ihrer ersten Fahrt seit 20 Jahren hat sich eine Frau in Oberösterreich angetrunken ans Steuer eines Autos gesetzt und prompt einen Unfall gebaut.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatte die 49-Jährige am Donnerstag in Neumarkt im Mühlkreis Gas und Bremse verwechselt. Der Wagen setzte sich daraufhin rückwärts in Bewegung, durchschlug einen Zaun und stürzte rund zehn Meter über eine Böschung.

Die Frau, die knapp 1,3 Promille intus hatte, und ihre Begleiterin blieben aber unverletzt.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren