Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fernsehen

"Fragwürdiges Menschenbild": Medienexperten warnen vor Dschungelcamp und Co.

Medienpädagogen warnen vor Fernsehformaten wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "Deutschland sucht den Superstar".
Medienpädagogen warnen vor Fernsehformaten wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "Deutschland sucht den Superstar". Kinder sollten solche Sendungen nicht anschauen, meinen die Experten. Foto: Christoph Schmidt/dpa
 
von DPA
Kinder sollten das am Freitag beginnende "Dschungelcamp" nicht schauen, heißt es auf der Homepage von "Flimmo", einem Portal für Medienerziehung. "Der Zuschauer wird zum Voyeur gemacht, Häme und Schadenfreude sind die wesentlichen Bestandteile der Sendung. Wie Menschen hier in gefährlichen, peinlichen und ekligen Situationen bloßgestellt werden, vermittelt ein fragwürdiges Menschenbild."

Das Fazit der Medienpädagogen - auch zu Formaten wie "DSDS", "Der Bachelor" und "Germany's Next Topmodel": "Jüngeren Kindern bis etwa Ende des Grundschulalters sollten solche Sendungen am besten erspart bleiben. Auch bei älteren Kindern ist es wichtig, mit solchen Formaten kritisch umzugehen."

"Flimmo" ist eine Programmberatung für Eltern und bewertet, ob Fernsehsendungen für Drei- bis 13-Jährige geeignet sind.

zum Thema "Dschungelcamp"

Newsletter kostenlos abonnieren