Urlaubsplanung

Feiertage 2017 in Bayern: So planen Sie Ihren Urlaub clever

In Bayern gibt es 2017 viele Feiertage, die auf einen Wochentag fallen. Außerdem gibt es sogar fünf Brückentage. Hier die besten Planungstipps:
Ein Kalender zeigt in einem Haushalt in Sieversdorf (Brandenburg) einen Kalender, der das Datum 02.01.2015, ein sogenannten Brückentag, zeigt. Foto: Patrick Pleul/dpa
 
von DOMINIC BUCKREUS
Für Bayern stehen insgesamt 14 gesetzliche Feiertage im Kalender 2017. Das Beste daran: 13 davon fallen auf einen Wochentag. Nur ein einziger Feiertag geht den Arbeitnehmern im kommenden Jahr durch die Lappen, und zwar der Neujahrstag, der auf einen Sonntag fällt. In diesem Jahr gab es hingegen nur elf Feiertage, die in einer Arbeitswoche lagen.

Und noch eine gute Nachricht für die Arbeitnehmer in Bayern: 2017 haben sie sogar einen gesetzlichen Feiertag mehr. Denn der Reformationstag wurde erstmals bundesweit zum Feiertag erklärt. Allerdings ist das eine einmalige Sache. Der Anlass ist der 500. Jahrestag der 95 Thesen Martin Luthers, die er am 31. Oktober 1517 an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben soll. Ansonsten gilt der Reformationstag nur in den fünf ostdeutschen Bundesländern.

Auch auf viele Brückentage können sich die Arbeitnehmer in Bayern freuen, denn im Jahr 2017 gibt es gleich fünf davon. So planen Arbeitnehmer am besten die Brückentage im Jahr 2017:

- Wenn man sich im Zeitraum vom 2. bis 16. Juni acht Urlaubstage nimmt, dann gibt es gleich zwei Wochen frei.

- Es lohnt sich auch, vom 27. bis 29. Dezember freizunehmen, denn dann hat man mit drei Urlaubstagen zehn Tage am Stück frei, von Heiligabend bis Neujahr.

- Ebenfalls mit drei Urlaubstagen im Zeitraum vom 30. Oktober bis zum 3. November kann man gleich die ganze Woche zu Hause bleiben.


Wer hat die meisten Feiertage?

Bayern hat bundesweit die meisten Feiertage im Jahr 2017 (14) gefolgt von Baden-Württemberg (13). Die wenigsten gibt es hingegen in Thüringen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen (jeweils zehn).


Wer legt Feiertage fest?

Grundsätzlich ist die Festlegung der Feiertage in Deutschland Ländersache. Nur der Tag der Deutschen Einheit wurde nach der Wiedervereinigung vom Bund als Nationalfeiertag festgelegt. Ausnahmsweise ist der Reformationstag im Jahr 2017 in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag.


Warum gibt es Feiertage?

Feiertage sind Gedenktage, an denen an bestimmte Personen oder Ereignisse erinnert wird. Die meisten Feiertage in Bayern haben einen christlichen Ursprung, wie etwa Weihnachten, Ostern oder Pfingsten. Dazu gibt es in vielen Ländern Nationalfeiertage, in Deutschland ist das der Tag der Deutschen Einheit. Auch der Tag der Arbeit am 1. Mai ist ein solcher staatlicher Feiertag, der in vielen Ländern gefeiert wird.


Feiertage an Wochentagen im Jahr 2017

Heilige Drei Könige: Freitag, 6. Januar 2017
Karfreitag: Freitag, 14. April 2017
Ostermontag: Montag 17. April 2017
Tag der Arbeit: Montag, 1. Mai 2017
Christi Himmelfahrt: Donnerstag, 25. Mai 2017
Pfingstmontag: Montag, 5. Juni 2017
Fronleichnam: Donnerstag, 15. Juni 2017
Mariä Himmelfahrt: Dienstag, 15. August 2017
Tag der Deutschen Einheit: Dienstag, 3. Oktober 2017
Reformationstag: Dienstag, 31. Oktober 2017
Allerheiligen: Mittwoch, 1. November 2017
1. Weihnachtsfeiertag: Montag, 25. Dezember 2017
2. Weihnachtsfeiertag: Dienstag, 26. Dezember 2017


Feiertage, die 2017 auf ein Wochenende fallen:

Im Jahr 2017 fällt nur Neujahr auf ein Wochenende. Der 1. Januar 2017 ist ein Sonntag.


Das sind die Brückentage im Jahr 2017:

Freitag, 26. Mai 2017 nach Christi Himmelfahrt
Freitag, 16. Juni 2017 nach Fronleichnam
Montag, 15. August 2017 vor Mariä Himmelfahrt
Montag, 2. Oktober 2017 vor dem Tag der Deutschen Einheit
Montag, 30. Oktober 2017 vor dem Reformationstag

zum Thema "Feiertage"

Newsletter kostenlos abonnieren