Böhse Onkelz veröffentlichen neues Album - Fans fiebern "Memento" entgegen


Autor: Redaktion

Frankfurt am Main, Donnerstag, 22. Sept. 2016

Die Böhsen Onkelz sind zurück: Die umstrittenen Musiker haben ein neues Album angekündigt. Fans können "Memento" bereits jetzt vorbestellen.
Böhse Onkelz-Fans können das Album "Memento" bereits vorbestellen. Screenshot der Website www.onkelz.de


Eigentlich hat die Band Böhse Onkelz aus Frankfurt schon längst ihren Abschied gefeiert. Das war 2005 am Lausitzring mit etwa 120.000 Fans. Dann haben die Onkelz mit einem Comeback-Konzert in Hockenheim im Jahr 2014 überrascht. Damals spielten die Musiker, die bei Fans Kultstatus genießen, vor rund 100.000 treuen Anhängern auf. Seitdem sind knapp zwei Jahre vergangen.



Nun kommt also am 28. Oktober 2016 das neue Böhse Onkelz-Album auf den Markt. Die Fans schwelgen scheinbar in unbeschreiblicher Vorfreude. In diversen Online-Shops, wo man das Album mit dem Namen "Memento", also "Erinnere dich", bereits jetzt vorbestellen kann, häufen sich schon jetzt die Bestbewertungen.

So untermauert zum Beispiel der Nutzer Jan H. auf www.emp.de seine Fünf-Sterne-Rezension mit folgenden Zeilen: "Bin total verrückt nach der neuen Scheibe. Kann schon vor Freude nicht mehr schlafen; bis ich sie endlich in meinen Händen halte. Onkelz Für Immer!!!!!!"


Böhse Onkelz - Memento: Was erwartet die Fans nach der Schaffenspause der umstrittenen Künstler?

Wie die Band auf ihrer Facebookseite Böhse Onkelz (Offiziell) schreibt, wird auf dem neuen Album ein Song für Silvesterfeiern vertreten sein. Aus dem Song "52 Wochen" zitieren die Bandmitglieder: "Das Jahr war lang und stressig, war herzlos und gehässig..." "...doch auch das schlimmste Jahr hat nur 52 Wochen..." "Frohes neues Jahr, das alte kann mich mal..."

Die Trackliste des neuen Albums Memento verraten die Musiker aus Frankfurt ebenfalls schon vorab.

01 Gott hat ein Problem
02 Frei
03 Markt und Moral
04 Jeder kriegt was er verdient
05 Mach"s dir selbst
06 Irgendwas für nichts
07 Wo auch immer wir stehen
08 Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen
09 Der Junge mit dem Schwefelholz
10 Nach allen Regeln der Sucht
11 Auf die Freundschaft
12 52 Wochen


Böhse Onkelz auf Memento ohne Alkohol und Drogen?

Wie Kevin Russell Bild.de mitteilt, sei Memento nach langer Zeit wieder ein Album, das der Frontmann der Böhsen Onkelz komplett ohne Drogenkonsum eingesungen hat. Seine Motivation sei demnach jetzt nicht mehr Alkohol oder andere Drogen, sondern die Musik.

Ob die Abstinenz von Alkohol und Co. auch bei den Fans ankommen wird, die bald auf die neuen Songs der Band feiern wollen, bleibt abzuwarten. Wer Bierzelt-Feiern oder andere Veranstaltungen kennt, bei denen Böhse Onkelz-Songs gespielt werden, weiß, dass dort meistens auch reichlich Alkohol fließt.

Diese Zielgruppe unter den Böhse Onkelz-Fans darf sich wohl beim neuen Album Memento auf Texte freuen, zu denen Alkoholkonsum bestens passen wird.

So veröffentlichte die Band auf ihrer Facebookseite zum Beispiel folgende Liner Notes zum neuen Song "Auf die Freundschaft": Auf euch, auf uns und auf die Freundschaft. Gibt es bessere Gründe sich zu besaufen? Ein kleiner Dank an unsere Freunde in der Ferne... an euch! Gonzos Handschrift ist allgegenwärtig. Schön, schnell, melodiös.... "


Das neue Böhse Onkelz-Album Memento kann man sich hier vorbestellen:

CD:
Böhse Onkelz Memento bei Weltbild
Böhse Onkelz Memento bei Amazon
Böhse Onkelz Memento bei EMP
Böhse Onkelz Memento bei Saturn
Böhse Onkelz Memento bei Media Markt

Download:

Böhse Onkelz Memento bei iTunes
Böhse Onkelz Memento bei Google


Hintergrund Böhse Onkelz

Skandalumwittert waren die Böhsen Onkelz, hart und überaus umstritten. Drogen und der "Rechtsradikalen-Scheiß", wie es der Texter und Bassist Stephan Weidner einmal formulierte, begleiteten die Hardrock-Band lange Zeit und überschatteten ihre Musik. Bevor sich die Gruppe - die kaum weniger erfolgreich war als die Ärzte, Rammstein oder die Toten Hosen - im Jahr 2005 auflöste, sorgte sie 25 Jahre und 18 Alben lang für Schlagzeilen und ausverkaufte Hallen.

Mit Songs wie "Erinnerungen", "Finde die Wahrheit", "Mexico" und "Auf gute Freunde" und ihren Alben landete die Band - Weidner, Kevin Russell, Matthias "Gonzo" Röhr und Peter Schorowsky - mehrmals auf den vorderen Plätzen der Deutschen Charts.

In den ersten Jahren gehörten die Böhsen Onkelz zur Skinhead-Szene und erregten Anstoß mit Liedern wie "Türken raus". Das Album "Der nette Mann" kam 1986 auf den Index, unter anderem wegen gewaltverherrlichender und pornografischer Tendenzen. Es gab Boykotts gegen die Band in den Medien und auch in Plattenläden. Immer wieder versuchten sich die Onkelz später von der Skinhead-Szene zu distanzieren, den Geruch als "Neo-Nazi-Zündler" werden sie aber nicht ganz los.