Hallbergmoos
Zollfund

99 Jahre alte Granate per Post verschickt

Der bayerische Zoll hat eine fast 100 Jahre alte Granate auf dem Postweg nach Deutschland abgefangen, die für einen privaten Sammler bestimmt war.
Artikel einbetten
Die fast 100 Jahre alte Grante, verpackt in einem Paket, hat der bayerische Zoll in München abgefahren. Foto: Bundeszolllverwaltung/dpa
Die fast 100 Jahre alte Grante, verpackt in einem Paket, hat der bayerische Zoll in München abgefahren. Foto: Bundeszolllverwaltung/dpa
Eine fast 100 Jahre alte Granate auf dem Postweg nach Deutschland hat der bayerische Zoll abgefangen. Das Päckchen aus Norwegen sei an einen privaten Sammler historischer Gegenstände adressiert gewesen, teilte der Zoll am Dienstag mit. 


Granate schien noch intakt zu sein

Beamte der technischen Sondergruppe des Landeskriminalamts hätten die aus dem Jahr 1917 stammende Gewehrsprenggranate vergangene Woche am Zollamt Hallbergmoos untersucht, weil sie auf den ersten Blick noch intakt zu sein schien.

Erst nach einer Prüfung mit einem Röntgengerät stuften sie die Granate als unbrauchbar gemachte Kriegswaffe ein. Der deutsche Sammler kann die Granate nun behalten.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare