Niederwinkling
Unfall

18-Jährige versenkt Auto im Pool - Ersthelfer retten Insassen womöglich das Leben

Eine Fahranfängerin hat in Niederbayern ihr Auto in einem Pool versenkt. Glücklicherweise wurde sie und ihr Beifahrer nur leicht verletzt.
Artikel einbetten
Eine Fahranfängerin hat in Niederbayern ihr Auto in einem Pool versenkt. Glücklicherweise wurde sie und ihr Beifahrer nur leicht verletzt. Foto: -/Polizei Bogen/dpa
Eine Fahranfängerin hat in Niederbayern ihr Auto in einem Pool versenkt. Glücklicherweise wurde sie und ihr Beifahrer nur leicht verletzt. Foto: -/Polizei Bogen/dpa
Eine Fahranfängerin hat in Niederwinkling (Landkreis Straubing-Bogen) ein Auto in einem Pool versenkt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich die 18-Jährige am Montag vermutlich erschrocken und das Lenkrad herumgerissen, als ein anderer Autofahrer an einer Kreuzung abbiegen wollte. Sie fuhr auf ein Privatgrundstück, zwischen Hecke und Hausmauer hindurch geradewegs in den Swimmingpool. Die Insassen des anderen Autos eilten zur Hilfe, während der Wagen bereits im Wasser versank. Die Fahrerin und der 17 Jahre alte Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Insgesamt hätte der Unfall deutlich schlimmer enden können. Denn wegen der ausgelösten Airbags wäre es für die beiden Insassen schwierig gewesen, sich selbst zu befreien, vermutet die Polizei. Mit einem Kran wurde das Auto am nächsten Morgen aus dem Wasser gezogen. Die Ermittler schätzen den entstandenen Schaden auf bis zu 40 000 Euro.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare