Der kleine Ortsteil von Höchstadt mit etwa 156 Einwohnern feiert seit 1997 - nachdem sie vorher fast vergessen war - seine Kirchweih. Natürlich helfen hier nahezu alle bei den Vorbereitungen zusammen - das ganze Fest entsteht in Eigenleistung!
Gefeiert wird stets mit den Kieferndorfern, wie auch in Sachen Feuerwehr eine enge Zusammenarbeit besteht. Bereits am Donnerstag wurde das Zelt in der Ortsmitte beim Kinderspielplatz aufgestellt.
Am Freitag lockt dann ab 17.30 Uhr das köstliche Kesselfleisch nicht nur Medbacher und Kieferndorfer zum genüsslichen Verzehr. Ist jedermann satt und zufrieden, sitzen alle noch gemütlich bei Bier, Radler oder anderen Getränken beieinander.
Am Samstag machen sich die Kerwasburschen bald auf den Weg, um einen prächtigen Baum einzuholen. Angekommen in Medbach, wird die Fichte erst einmal von den Madli geschmückt und so gegen 15 Uhr stellen ihn die wackeren Kerwasburschen auf.


Kids stellen ihren Baum auf

Die Kinder haben in Medbach stets ihren eigenen Baum und sie sind auch die ersten mit dem Baumaufstellen - es geht auch etwas flotter als mit der großen Fichte. Aber hier gilt: Besser früh üben als später das Nachsehen haben.
Dass alles zügig vorangeht, dafür trägt die Blaskapelle Weingartsgreuth Sorge, die mit ihren Takten den nötigen Schwung gibt. Für Zuschauer und fleißigen Baumaufsteller sind neben einem Seidla Bier auch Kaffee und Kuchen im Angebot. So gegen 17 Uhr stehen dann beide Kerwasbäume bestimmt kerzengerade.
Das leckere Spanferkel wird nun mit Kloß und Soß serviert und alle - Gäste wie Einheimische - greifen sicher beherzt zu. Den Samstagabend lassen dann die Medbacher mit ihren Kieferndorfer Freunden im Festzelt, das sogar eine eigene Haustüre hat, gemütlich mit Stimmungsmusik ausklingen.


Gottesdienst um 8 Uhr

Am Sonntag um 8 Uhr können Groß und Klein den Kirchweihgottesdienst zusammen mit Pfarrer Stefan Pröckl in der Ottilienkapelle feiern. Am Sonntagmittag können Besucher sich auf Karpfen freuen! Von 11.30 bis 13 Uhr wird eine Karpfenparty gefeiert!
Jeder halbe Karpfen kostet 7 Euro. Mit Musik, guter Laune und hoffentlich vielen Gästen lassen alle am Abend die Kerwa gemütlich ausklingen.