Höchstadt a. d. Aisch
Veranstaltung

Kirchweih Förtschwind

Unter dem Motto "Rock im Dorf" wird die Kirchweih Förtschwind vom 8. bis 11. September gefeiert!
Artikel einbetten
Die Zwiebelkuchenbäcker servieren Köstliches.  Fotos: Johanna Blum
Die Zwiebelkuchenbäcker servieren Köstliches. Fotos: Johanna Blum
+1 Bild
Am kommenden Wochenende lädt die Kerwagemeinschaft von Förtschwind, dem fast 100 Einwohner zählenden östlichsten Stadtteil von Höchstadt, zu ihrer Kirchweih ein. Unter dem Motto "Rock im Dorf" feiert der ganze Ort große Party!
"Justice" ist schon seit 2003 fast durchgehend dabei, die Band ist für den Auftakt gesetzt. Vorher darf "TimesThatRemain" mit Steffen Scharold, Alexander Ulrich, Peter Henkelmann und Sebastian Baumüller die Bühne der ersten Belastungsprobe unterziehen. "Positive vibrations" - die guten Schwingungen werden sich sicher auch auf die Besucher übertragen.
Am Samstag sind um 18 Uhr leckeres Kesselfleisch sowie Blut- und Leberwörscht im Angebot. Ab 20 Uhr machen sich "Die Wolpertinger" auf der Bühne breit und zaubern Kerwastimmung pur ins Festzelt. Hinzu kommt, von 21 bis 22 Uhr, die Happy Hour in der Bar.


"Förtschwinder Festspiele"

Am Sonntag beginnen, pünktlich um 14 Uhr, die "Förtschwinder Festspiele". Die Boote für das Fischerstechen waren geliehen und sind jetzt leider defekt, deshalb kann kein typisches Fischerstechen mehr über die Bühne gehen.
Wegen Wassermangels wurde 2015 das "Fischerziehen" geboren. Im vergangenen Jahr gab es dann "Fischerspritzen", bei dem die Teilnehmer mit Spritzpistolen aufgespannte Taschentücher auf dem Helm des Gegners treffen mussten. Für die aktuelle Kirchweih haben sich die Kerwasburschen etwas Neues ausgedacht, was aber auf keinen Fall verraten wird - höchste Geheimhaltungsstufe! Nur so viel: Wasser gibt es genug für die "Förtschwinder Festspiele", die anstelle des Fischerstechens getreten sind. Die Mannschaft aus Vorra war 2014 erstmals dabei und gewann das Fischerstechen. 2015 und 2016 wiederholte sie den Coup.
Somit durfte sie letztes Jahr den Wanderpokal behalten. Die Kerwamacher müssen einen neuen besorgen - denn Sieger gibt es bei den Festspielen allemal!


Frisch und knusprig

Im Anschluss an die Festspielgaudi sorgt ab 16 Uhr Alleinunterhalter Bernd Kern bis weit in die Nacht für beste Kerwaslaune. Am Montag ab 14 Uhr sitzen die Förtschwinder und ihre hoffentlich zahlreichen Besucher gut gelaunt bei Kaffee, Kuchen und Krapfen beinander. Ab 17 Uhr zieht der Duft des leckeren Zwiebelkuchens - von den Frauen des Ortes im Steinofen selbst frisch und knusprig gebacken - übers ganze Kerwagelände. Ab 19.30 Uhr ist dann die Partyband "Dochrinna" aus Franken an der Reihe, um das Motto der Förtschwinder Kirchweih mit Leben zu füllen.
Außerdem lädt die Bar mit einer weiteren Happy Hour von 21 bis 22 Uhr.
Das Festzelt kann an allen Tagen beheizt werden - der Sommer ist, wie wir alle wissen, immer für Überraschungen gut. Der Rock tut an allen vier Tagen sein Übriges. Eine Winter-Kerwa wird's also nie werden...
Johanna Blum
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.