Michelau
Ortsporträt Michelau

Eine wirtschaftlich gesunde Gemeinde

"Wir wollen noch heuer eine barrierefreie Gemeinde werden", ist das Ziel des Michelauer Bürgermeisters Helmut Fischer.
Artikel einbetten Artikel drucken
Blick auf die evangelische Johanneskirche.  Foto: Harald Koch
Blick auf die evangelische Johanneskirche. Foto: Harald Koch
+10 Bilder


Interview mit Bürgermeister Helmut Fischer

Wo sehen Sie Michelau in zehn, in 20, in 30 Jahren?
Michelau wird ein attraktiver Industrie- und Wohnstandort bleiben, aber ein Prophet bin ich nicht.

Welche großen Pläne stehen in den nächsten Jahren für Sie an erster Stelle?
Komplettierung der Breitbandversorgung, Fertigstellung der Deichnachrüstung, Sanierung der Kläranlage

Welche Stärken, welche Schwächen hat Michelau?
Wir haben eine gute Infrastruktur, viele Arbeitsplätze bei einer breiten Gewerbestruktur, ausreichende Bildungseinrichtungen (Krippen, Kindergärten, Hort, Grundschulen, Mittelschule, eCn Klasse), großes Freizeitangebot mit Hallenbad, Rudufersee, Radwege, beschilderte Wanderwege, gute Einkaufsmöglichkeiten. Aber es gibt keine Bauplätze der Gemeinde im Gemeindeteil Michelau.

Wie beurteilen Sie die wirtschaftliche Lage von Michelau? Was müsste getan werden, um Michelau weiter voran zu bringen?
Die Lage ist sehr gut, alle notwendigen Vorhaben sind oder werden kurzfristig realisiert und trotzdem bauen wir Schulden ab.

Was ist Ihrer Meinung nach derzeit das wichtigste Thema in Michelau?
Die Deichnachrüstung.

Was mögen Sie persönlich an Michelau am liebsten und warum leben Sie gerne in Michelau?
Ich bin hier geboren und habe seitdem meinen Wohnsitz hier. Das besagt doch vieles! Die Möglichkeiten in Bezug auf Einkaufen, Freizeit, Infrastruktur sind ausgezeichnet.

Was glauben Sie, schätzen die Michelauer am meisten an ihrem Heimatort?
Infrastruktur, Einzelhandel, Freizeit, Vereine und kaum kommunale Probleme.

Familienfreundlichkeit ist für viele Bürger sehr wichtig. Wie ist Michelau bei diesem Thema aufgestellt? Was wird speziell für Kinder und Jugendliche angeboten?
Wir sind vor einigen Jahren in der Presse zur familienfreundlichsten Gemeinde im Landkreis gewählt worden! Ich erinnere an unsere Bildungseinrichtungen, an etwa 100 Vereine und Organisationen, Freizeitmöglichkeiten, kirchliche Angebote.

Die Zahl der älteren Menschen steigt stetig an. Was tut Michelau für seine Senioren?
Wir bieten Seniorennachmittage, auch Ausflüge, Rentner-Treffs, Veranstaltungen im Seniorenheim, im Mehrgenerationenhaus, in kirchlichen Einrichtungen. Wir wollen noch heuer eine barrierefreie Gemeinde werden; mit allen Gehsteigabsenkungen an Straßeneinmündungen und barrierefreien Zugängen zu öffentlichen Gebäuden der Kommune.

Zum Abschluss: Formulieren Sie in einem Satz, was Michelau besonders macht.
Michelau ist eine wirtschaftlich gesunde Gemeinde, in der alle Aufgaben und damit Angebote für die Bürger weitgehend erledigt sind oder in den nächsten Jahren fertiggestellt werden.


Wissenswertes über Michelau

Einwohner: 6 377 (Stand 31. Jan. 2017)

Fläche: 1936 Hektar

Gemeinderat mit Fraktionen: 20 Gemeinderatsmitglieder und ein Bürgermeister - Sitzverteilung: CSU 9
Gemeinderäte plus Bürgermeister, JB 1, SPD 6, JSB 2, FW2.

Bürgermeister:
Erster Bürgermeister: Helmut Fischer (CSU), Zweiter Bürgermeister: Dirk Rosenbauer, Dritter Bürgermeister: Jürgen Spitzenberger

Vereinsleben: 102 Vereine im Gemeindegebiet

Freie Bauplätze: 13 freie Bauplätze. Ansprechpartner: Bernd Wießmeier, Gemeindeverwaltung,
Tel. 09571/970714

Kindertagesstätten: "Haus Regenbogen" (Kinderkrippe) Gemeindeteil Michelau i. OFr., "Sophienheim" (Kindergarten) Gemeindeteil Michelau i. OFr., "St. Josef" (Kinderkrippe und Kindergarten) Gemeindeteil Schwürbitz, "Maria Goretti" (altersgeöffnete Kindergartenplätze und Kinderkrippe) Gemeindeteil Neuensee

Schulen: "Johann-Puppert"- Grund- und Mittelschule sowie Hort Michelau i. OFr., "An der Göritze"- Grundschule im Gemeindeteil Schwürbitz

VHS-Ansprechpartner: Anette Skotnica, Beethovenweg 12, 96247 Michelau i. OFr.

Weitere Ansprechpartner:
Jugendbeauftragter: Dirk Fischer (CSU), Vertreterin: Sabine Wich (JSB)
Behindertenbeauftragter: Stephan Meier, Gemeindeverwaltung, Tel. 09571/9707-20
Seniorenbeauftragter: Horst Habermann, Gemeindeverwaltung, Tel. 09571/ 9707-0
Tourismusbeauftragte: Birgit Hucke, Gemeindeverwaltung, Tel. 09571/9707-16

Homepage: www.gemeinde-michelau.de
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.