Marktleugast
Neueröffnung

AFW Creativ-Stickerei feiert Neueröffnung

Erforderlicher Wechsel vom Standort Mannsflur in die ehemalige Nordofa: Die AFW Creativ-Stickerei feiert Neueröffnung in Marktleugast.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die AFW-Creativ-Stickerei am ihrem neuen Standort direkt am Ortseingang von Marktleugast. kpw
Die AFW-Creativ-Stickerei am ihrem neuen Standort direkt am Ortseingang von Marktleugast. kpw
Die AFW-Creativ-Stickerei eröffnet am Samstag, 16. September 2017, offiziell ihren neuen Standort direkt am Ortseingang von Marktleugast. Die geladenen Gäste treffen um 15.30 Uhr ein, und Geschäftsführerin Birgit Rodler wird alle begrüßen. Die kirchliche Segnung des in den letzten Wochen runderneuerten Gebäudes erfolgt ökumenisch durch Pfarrer Pater Adrian Manderla und Pfarrerin Heidrun Hemme. Nach den Grußworten und einem Firmenrundgang findet ein gemütliches Beisammensein im vor dem Gebäude aufgestellten Zelt statt, woran die ganze Belegschaft mit ihren Angehörigen teilnimmt.Seit der Gründung vor acht Jahren hat das stetige Wachstum dazu geführt, dass die bisherigen Räume in der Mannflur zu klein wurden. Um den Mitarbeitern ein besseres Arbeitsumfeld zu ermöglichen, kam die Geschäftsführung zu dem Entschluss, ein geeignetes größeres Gebäude zu suchen. Glücklicherweise stand das Gebäude der ehemaligen Nordofa zum Verkauf. Die AFW erwarb das Gebäude und modernisierte bzw. baute es nach den Erfordernissen um. Der Umzug von Mannsflur in den Hauptort ist in den letzten Wochen mit vereinten Kräften über die Bühne gegangen und die Produktion läuft bereits wieder auf vollen Touren. Heute darf nun der Einzug zusammen mit geladenen Gästen gefeiert werden. kpw


Die Geschichte der AFW Creativ-Stickerei

Die berühmten Meinel-Karnevalsmützen, hochwertige Stickereien und die offiziellen Wimpel des Deutschen-Fußball-Bundes - das Repertoire der AFW Creativ-Stickerei ist groß.
Lang und bewegt ist die Geschichte des 20-Mann-Unternehmens aus Marktleugast im Frankenwald.
Der Ursprung liegt mitten in der Kölner Innenstadt. In der Hämergasse war bis vor wenigen Jahren noch die Eleonore Meinel Fahnenfabrik zu finden, die dort in den 50er Jahren gegründet worden ist. Gleich hinter dem Ladengeschäft fand die Produktion statt. Doch die Absatzmengen stiegen und die Fertigungsräume wurden schließlich zu klein.
Auf der Suche nach einer neuen Produktionsstätte und geeigneten Fachkräften fiel die Wahl auf Franken. Die Region überzeugte als einer der wichtigsten Textilstandorte Deutschlands. Der Fleiß der Mitarbeiter brachte auch am Standort Marktleugast den erhofften Erfolg.
Doch die Krise kam nach wenigen Jahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mussten mit ansehen, wie es der Firma immer schlechter ging. Mehreren Entlassungswellen folgte schließlich der Niedergang der Fahnenfabrik Meinel. Ein schwerer Schlag für die Menschen in der ohnehin strukturschwachen Region im Norden Bayerns.
Birgit Rodler fügte sich nicht dem vermeintlichen Schicksal. Die Angestellte glaubte weiter an die Leistungsfähigkeit des Betriebes und wusste: Die langjährigen Kunden kommen zurück. Es musste nur weitergehen. Birgit Rodler fasste den mutigen Entschluss, das Unternehmen selbst zu führen. Nicht allein, sondern gemeinsam mit ihren ehemaligen Kolleginnen Sonja Oelschlegel, Doris Rau und Karola Schubert.
Die vier Frauen übernahmen 2009 das Ruder in Vertrieb und Fertigung und leiten seitdem als Geschäftsführerinnen das komplette Unternehmen. Die AFW Creativ-Stickerei entstand als Nachfolgefirma der Eleonore Meinel Fahnenfabrik und führt die Tradition weiter. Birgit Rodler behielt Recht: Die treuen Kunden kamen alle wieder und bescheren den vier Frauen und allen Mitarbeitern ein gutes Auskommen.
Die drei Buchstaben AFW im neuen Namen stehen für "Abzeichen, Fahnen, Wimpel". Die Creativ-Stickerei schafft mit ihren handwerklich gefertigten Stickereien kleine Kunstwerke. Mit Liebe zum Detail, hoher Präzision und Qualität schätzen auch Kunden wie der Deutsche Fußball-Bund die Manufaktur aus dem Frankenwald. Alle offiziellen DFB-Wimpel, die der Kapitän vor den Länderspielen an die gegnerische Mannschaft überreicht, stammen aus der Produktionsstätte in Marktleugast.
Die Firma AFW Creativ-Stickerei fertigt weiterhin von Hand die Meinel-Karnevalsmützen, darüber hinaus auch Fahnen wie hochwertige Tragefahnen für Vereine sowie Banner, Schals und Abzeichen in allen Variationen.
Mit Mut und Herz und perfektem handwerklichen Können blicken die vier Geschäftsführerinnen der AFW Creativ-Stickerei auf die spannenden Herausforderungen, die die Zukunft mit sich bringen wird.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.