Wittershausen
Jubiläum

700 Jahre Wittershausen

Ein Fest für Jung und Alt: Vom 16. bis 19. Juni steigt das Dorfjubiläum in Wittershausen. Seit gut einem Jahr laufen die Vorbereitungen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Bei der Feldarbeit: Otto und Sieglinde Sell. Fotos: privat
Bei der Feldarbeit: Otto und Sieglinde Sell. Fotos: privat
+1 Bild
Fast alle der 520 Einwohner von Wittershausen fiebern dem großen Fest entgegen. Seit gut einem Jahr laufen die Planungen und Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zu der mehr als 700-jährigen Dorfgeschichte. Mit dem Jubiläum, der Einweihung des renovierten alten Schulgebäudes, sowie dem 60-jährigen Kirchenjubiläum, gibt es gleich drei Gründe ein Mega-Fest abzuhalten.


Rock im Zelt

Viele Höhepunkte für Jung und Alt bietet das viertägige Festprogramm: Ganz im Zeichen der Jugend steht der Freitagabend mit der Veranstaltung "Rock im Zelt". Mit einem Jugendbandfestival, dem bisher größten Jugendprojekt der Allianz Kissinger Bogen startet das Fest. Shuttle-Busse bringen die Jugendlichen aus vielen umliegenden Ortschaften sicher und kostenlos zu diesem Musikevent. Die Bands "Medley Heap", "Last Minute", "Melvin Beck", DJ Luca May und "Kojak" werden für alle Rock- und Popbegeisterte aufspielen. Die Band "Kojak" weist als Vorgruppe von "Foreigner" oder als Hauptband bei unzähligen Festivals und der NFL Europe große Erfolge auf.
Nach dem Bieranstich am Samstag, 12 Uhr, durch Schirmherrin Ganna Kravchenko, der Projektmanagerin Allianz Kissinger Bogen, wird es bestimmt lebhaft in den Straßen und Gassen von Wittershausen. Auf die Besucher warten neben Ausstellungen zur lokalen Wirtschaft und zum Vereinsleben, Film- und Kirchenführungen, sowie Informationen zum Dorfleben und der Geschichte von Wittershausen. Zudem locken Attraktionen wie "Unseren Wald erleben", die Erzeugung von heimischem Honig, Drechseln, alte Traktoren und Oldtimer bestaunen, echte Rhöner Handwerkskunst und weiteres mehr. Traditionelle Speisen aus Omas Küche, sowie im "Wilderer Eck" Spezialitäten aus Fluss und Wald, sowie Matte- und Zwiebelplootz aus dem Backofen sind neben den guten fränkischen Weinen, verschiedenen Schnapssorten und Frozen-Joghurt die kulinarischen Höhepunkte des Festes. Die Gruppe "Ziiech Sepp" verbreitet musikalische Klänge in den Gassen. Am Abend sorgen die Obererthaler Musikanten für Stimmung im Festzelt am Feuerwehrhaus.


Festgottesdienst mit musikalischer Umrahmung

Am Sonntag, 9 Uhr, zelebriert Domkapitular Msgr. Dietrich Seidel und Pfarrer Dr. Blaise Okpanachi mit musikalischer Umrahmung durch die Gruppe "Pusteblume" den Festgottesdienst in der Sankt Georgs Kirche. Im Festzelt wird ab 11.30 Uhr Mittagessen angeboten und ab 12 Uhr herrscht wieder buntes Treiben im Ortskern. Holzkünstler, ein mobiles Sägewerk, Jagdhornbläsern, die Musikgruppe "Warümned" und "Keiler Weißbier" on Tour, wo jeder selbst sein persönliches Festsouvenir fertigen kann, bieten am Sonntag zusätzliche Reize. Vom Korb eines Autokrans besteht die Möglichkeit Wittershausen von oben zu erleben.


Kinderrallye mit dem "Rhönkäppchen"

Bewegende musikalische Momente mit Gänsehautfeeling verspricht das Konzert von Guy Ramon, begleitet von Martin Lehnert an der Orgel. Der Eintritt zum Konzert um 15 Uhr ist kostenlos. Heimatmusik ist ab 17 Uhr mit den Rhöner Rucksackmusikanten im Festzelt angesagt. Am Informationsstand der Allianz Kissinger Bogen können die Kinder am Samstag und Sonntag zusammen mit dem "Rhönkäppchen" bei einer Kinderrallye auf Entdeckungsreise durch Wittershausen gehen und den Schatz finden. Streichelzoo und Hüpfburg werden obendrein für Kurzweil bei den Kleinen Festbesuchern sorgen. Das Team der Marktgemeinde Oberthulba hat alle Senioren zu einem Festnachmittag mit musikalischer Begleitung eingeladen. Ein Bus fährt zum Dorfjubiläum. Zum Festausklang mit Kesselfleischessen spielt der Musikverein Oberthulba ab 18 Uhr im Festzelt auf.
Mehr Infos unter www.wittershausen.com. Udo Sell
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.