Alles begann im Jahr 1967, als Klaus und Renate Hertkorn in Kitzingen ihr eigenes kleines Unternehmen gründeten: eine Tankstelle mit kleiner Werkstatt für Kfz-Reparaturen. Sie und ihr Team kümmerten sich dort um die Mobilität ihrer Kunden.
Nach einem kleinen Abstecher als Händler für Alfa Romeo kam im Jahr 1979 eine Toyota-Vertretung hinzu - und damit fand die Marke Toyota in Kitzingen eine Heimat.
Die heutigen Räumlichkeiten "An der Staustufe 4a" entstanden auf eigene Initiative der Firmengründer und bilden auch heute noch eine Anlaufstelle für Fahrzeugbesitzer aller Marken.


Service und Know-how

Neben fachmännischen Reparaturen in der Kfz-Werkstatt kümmern sich die aktuellen Inhaber Manfred und Vera Hertkorn ebenso um die mobilen Träume ihrer Kunden - gemeinsam machen sie sich gerne auf die Suche nach dem passenden Wunschfahrzeug. Außerdem ist das Autohaus Hertkorn als Toyota Service-Partner und Hybrid-Spezialist bestens für die mobile Zukunft gerüstet - egal mit welchem Antrieb gefahren wird.
Rückblickend ist Manfred Hertkorn stolz auf das, was seine Eltern in der Region aufgebaut haben. Und er sieht zuversichtlich nach vorne. "Wir haben nicht nur Benzin im Blut, sondern auch Strom in den Adern und sind uns der Verantwortung für unsere Umwelt bewusst", resümiert Manfred Hertkorn die Philosophie des gesamten Teams vom Autohaus Hertkorn in Kitzingen.
red