garten-trends

Garten im Frühjahr

Trends bei Gartenmöbeln

Ob Balkon, Terrasse oder Garten - wir verraten Ihnen die aktuellen Trends bei Gartenmöbeln.
Für innen und außen geeignet: Die Sofakollektion namens Terramare von Emu besteht aus Druckgussaluminium. Die Kissen haben wasserabweisende Bezüge aus PVC und beschichtetem Polyester. Branchenexperten sprechen bei dieser Art von Möbel schon von einer neue Produktkategorie.  Foto: Emu/dpa-mag
 
von PR-REDAKTION
Wer Garten, Terrasse oder Balkon hat, darf sich auf den Sommer freuen. Draußen die Sonne genießen und dabei entspannt die Füße hochlegen - das hat Flair. Besonders gut gelingt das mit bequemen Outdoor-Möbeln. Vielseitig, mit weichen Formen und mit Retro-Charme - so lassen sich die Neuheiten zusammenfassen.
Klassiker aus den 50er und 60er Jahre erobern 2017 den Garten: Klappbare Strandstühle, der Regie-Stuhl und die Hollywood-Schaukel. Die Möbel im Retro-Design sind zurück, berichten die Trendexperten der Koelnmesse, dem Veranstalter der Gartenmesse spoga+gafa und der Möbelmesse IMM Cologne. Die Ästhetik der schlichten Formen ist ansprechend. Sie transportiert zusätzlich ein Lebensgefühl, "in dem sich Frank Sinatra und Doris Day durch Schwarz-Weiß-Filme sangen, Konrad Adenauer Sicherheit verbreitete, der Vater Zeitung lesend und Pfeife rauchend im Ledersessel saß und die Mutter bei Abendgesellschaften Häppchen reichte." Es ist die Sehnsucht nach einer heilen Welt.


Auch fürs Wohnzimmer geeignet

Einige Hersteller legen alte Verkaufsklassiker für das Wohnzimmer neu auf - mit wetterfesten Stoffen. Dadurch sind sie für den Garten oder die Terrasse geeignet. Gleichzeitig sind die Möbel schick genug, damit man sie in der kalten Jahreszeit auch ins Wohnzimmer stellen kann. Nach Einschätzung der Trendexperten entsteht da eine ganz neue Produktkategorie.
Und die Bequemlichkeit rückt in den Vordergrund: Harte Stühle weichen Freischwingern, die sanfte Schaukelbewegungen erlauben und dadurch besonders angenehmes Sitzen versprechen. Die Messeexperten sprechen derzeit vom Trend zum "casual dining" - einem zwanglosen, lockeren Abendessen mit Freunden. So gibt es nicht nur für das Ess- und Wohnzimmer Möbel, mit der sich die "Dining Lounge" gestalten lässt.
Auch viele Gartenmöbel-Hersteller haben statt der üblichen Gartenstühle nun bequeme Freischwinger in ihrer Kollektionen. Diese erlauben sanfte Schaukelbewegungen und versprechen dadurch besonders angenehmes Sitzen. Aber auch bequeme Sessel oder gemütliche Regiestühle sind angesagt. Passend dazu ersetzen mächtige Tafeln den kleinen Tisch - wenn der Platz dafür da ist.


Extravagante Lösungen

Dann kommen vielleicht auch die extravaganten Lösungen der Möbelhersteller infrage: große Hängekörbe, Schaukeln mit einer überdimensionalen Vorrichtung, die man an einen großen Baum im Garten hängen kann.
Oder vielleicht ein Sofa mit einem Dach und Seitenwänden - vergleichbar mit einer gemütlichen Höhle. Wenn das eigene Grundstück oder der Balkon dafür nicht reichen, kann die gute alte Hängematte die Lösung sein. Denn sie kann überall aufgehängt werden - etwa auch im Park. dpa-mag
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.