bauen

Eröffnung

Neueröffnung der Sparkasse in Neustadt

Die Sparkasse eröffnet das BeratungsCenter in Neustadt neu. Der Neubau in zentraler Lage fügt sich städtebaulich ins Marktplatzensemble ein.
Wolfgang Lohmann, Leiter der Vertriebsregion Coburg-Land, und sein Team freuen sich über den gelungenen Sparkassen-Neubau am Neustadter Marktplatz.  Foto: Jana Lindner-Okrusch
 
von PR-REDAKTION
Nach zwanzigmonatiger Bauzeit eröffnet die Sparkasse Coburg-Lichtenfels ihr BeratungsCenter in Neustadt, Markt 5/6, neu. In dieser Zeit fand ein Teilabriss des alten Sparkassengebäudes statt.
Entstanden ist ein modernes, auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittenes Gebäude, das ausschließlich von der Sparkasse genutzt wird. Das ursprüngliche Untergeschoss blieb dabei erhalten und wurde komplett saniert.
Mit dem Neubau in zentraler Lage am Neustadter Marktplatz setzt die Sparkasse bewusst ein Zeichen in der Region. Das Kreditinstitut betont damit die Bedeutung des Standortes und bekennt sich zu Neustadt. Das aus dem Jahr 1980 stammende BeratungsCenter wurde den Ansprüchen an ein modernes Kreditinstitut nicht mehr gerecht. Die räumliche Aufteilung des Altbaus, die nicht mehr zeitgemäße Technik und fehlende Energieeffizienz machten umfassende Baumaßnahmen notwendig. Deswegen hat sich die Sparkasse für den Neubau entschieden.
Während der Bauphase stand ein Service-Container in der Albertstraße zur Verfügung. Dort konnten die Kunden alle Beratungs- und Serviceleistungen in gewohnter Form in Anspruch nehmen. Auch der bewährte 24-Stunden-Service im Selbstbedienungsbereich war gegeben.


Zeitgemäße Architektur

Basis für den geplanten Neubau waren neben den architektonischen vor allem die städtebaulichen Merkmale des Marktplatzensembles. Der Neubau sollte sich mit zeitgemäßer Architektur in das vorhandene Stadtbild einfügen.
Die Ecksituation wurde mit einer Turmlösung städtebaulich akzentuiert. Die Architekten haben dabei den herausgehobenen Erker des ursprünglichen Altbaus vom Anfang des 20. Jahrhunderts wieder aufgegriffen.
Im Inneren wurde auf Klarheit, Transparenz und Tageslicht Wert gelegt.
Das konnte durch die Neuanordnung der Räume und die Neugestaltung der Fenstersituation erreicht werden. Eine große Glasfassade im Erdgeschoss schafft eine Sichtbeziehung zum begrünten Innenhof. Hier setzt man ein aktives Zeichen im Sinne einer Auflockerung der Bebauung nach dem integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt Neustadt. Die Materialien Holz, Naturstein und Glas sowie helle Farben schaffen eine freundliche, warme Atmosphäre.


Kundenbedürfnisse stehen im Vordergrund

Die Kunden erwartet eine gelungene Kombination von persönlichem Service, individueller, bedarfsgerechter Beratung, ergänzt durch modernste Technik.
Über den Haupteingang erreicht man den offen gestalteten Dialogbereich für Servicegeschäfte. Dort werden die Kunden von den Mitarbeitern freundlich empfangen. Im Erdgeschoss stehen vier moderne Beraterzimmer für Kundengespräche zur Verfügung.
Im 24-Stunden-Foyer befinden sich drei Geldausgabeautomaten, einer davon behindertengerecht, sowie zwei Kontoauszugsdrucker und ein Münzrollengeber.
Die neue Filiale ist barrierefrei gestaltet. Sowohl der Kundentresor im Untergeschoss als auch die weiteren acht Beraterzimmer im ersten Obergeschoss sind über einen Aufzug erreichbar.


Hoher energetischer Stand

Baulich wurden hohe Maßstäbe gesetzt, um den Umwelt- und Energieanforderungen gerecht zu werden. Ziel war es, ein modernes Bauwerk mit der erforderlichen Haustechnik nach neuestem technischem Standard zu errichten, das nur noch ein Drittel der bisher benötigten Energie verbraucht.
Das neue Gebäude am Marktplatz wird mit einer Wärmepumpenanlage beheizt und gekühlt. Für die Nebenräume wurde zusätzlich eine Gas-Brennwertanlage installiert. Eine bedarfsgerechte und energieeffiziente Gebäudeleittechnik rundet die gesamte Regelung der Haustechnik ab.
LED-Leuchten in den Räumlichkeiten sorgen für ein angenehmes Licht und tragen zudem zum Stromsparen bei. Hier schließt sich der Kreis in Hinblick auf Umwelt- und Energieeffizienz.
Als größtes regionales Kreditinstitut bekennt sich die Sparkasse klar zu ihrem Standort. Sie ist in der Region verwurzelt und sieht sich ihr verpflichtet. Deswegen erfolgte die Auftragsvergabe bevorzugt an heimische Firmen.

Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten im BeratungsCenter Neustadt-Markt bleiben unverändert.

Montag: 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Dienstag 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Mittwoch: 8.30 bis 12.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Für Beratungen werden auch Termine außerhalb dieser Zeiten vereinbart.

Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr : telefonischer Service rund ums Konto und Terminvereinbarungen, Telefon 09561/700,

Rund um die Uhr: www.sparkasse-co-lif.de oder mobil per App
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.