wirtschaft

Willkommen daheim

Oberfranken - wo Familien sich wohlfühlen

Oberfranken ist eine familienfreundliche Region. Ob Skifahren, Mountainbiken, Klettern oder Forscher-Wettbewerbe: die Work-Life-Balance stimmt.
Foto: PR
 
von PR-REDAKTION
Von den Kindern bis zu den Großeltern - Familien fühlen sich in Oberfranken zu Hause und werden von vielen Seiten unterstützt. Durch engagierte Akteure, die für ein familienfreundliches Klima sorgen, moderne Kinderbetreuungsmöglichkeiten, ein unschlagbares naturnahes Lebensumfeld und Unternehmen, für die Work-Life-Balance ein wichtiger Bestandteil der Personalpolitik ist oder die sich für den Forschernachwuchs engagieren.

Gerade die Nähe zur Natur, die Familien Freiheit und Abwechslung in der Freizeitgestaltung bietet, ist in Oberfranken einmalig. Hier ist für jeden etwas dabei: Ob Skifahren auf dem Ochsenkopf, Klettern in der Fränkischen Schweiz, Mountainbiken im Fichtelgebirge oder Windsurfen auf dem Weißenstädter See... Langeweile? Gibt´s hier nicht! Wer sich selbst überzeugen will, klickt sich einfach auf das Familienportal www.familienland-oberfranken.de. Das Portal zeigt's: Oberfranken ist familienfreundlich!

Dafür machen sich auch Wirtschaftsunternehmen in der Region stark, zum Beispiel durch die Unterstützung der von Oberfranken Offensiv e.V. organisierten Wettbewerbe "Jugend forscht!" und "Schüler experimentieren". Einmal jährlich stehen hier die jungen Forscher und Tüftler im Mittelpunkt. Und sie brauchen sich nicht zu verstecken: Seit Jahren ist "Jugend forscht" in Oberfranken der teilnehmerstärkste Regionalwettbewerb in Bayern und auch der Regionalentscheid "Schüler experimentieren" zählt bundesweit zu den größten Veranstaltungen. Damit auch in der Zeit zwischen den Wettbewerben der Erfindergeist geschult werden kann, gibt es für alle interessierten Schüler Oberfrankens die Möglichkeit an einer Hochschule Erfahrung zu sammeln: Im Rahmen von Schülerforschungszentren bieten die Universitäten Bamberg und Bayreuth sowie die Hochschulen für angewandte Wissenschaften Coburg und Hof Workshops, Seminare oder Projektwochen in geeigneter Umgebung an.

Wie engagiert Menschen in Oberfranken in jedem Lebensbereich Familienfreundlichkeit umsetzen, verdeutlicht alle zwei Jahre der von der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V. organisierte Wettbewerb "Familienfreundliches Oberfranken". Insgesamt wurden bereits über 350 Projekte eingereicht, von denen 71 mit Filmbeiträgen porträtiert und 39 mit insgesamt 126.000 € Preisgeld geehrt wurden. Das Preisgeld stiftet der Bezirksverband der VR Banken in Oberfranken. Auch 2015 wurden im Rahmen eines Festakts in Bamberg wieder 12 Preisträger aus dem Kreis der Nominierten bestimmt, die mit vorbildlichen Projekten und der Schaffung eines familienfreundlichen Klimas ihren persönlichen Beitrag dazu geleistet haben, dass Familien in Oberfranken beste Bedingungen vorfinden. Dabei ging es um ein ganz besonderes Jubiläum: Der Wettbewerb stand in seinem 10. Jahr und deshalb wurden gleich zehn Mal Preisgelder vergeben! Zwei Wirtschaftsunternehmen wurden zusätzlich in der Sonderkategorie ohne Preisgeld geehrt. Durch die Auszeichnung wird das Engagement honoriert und gute Beispiele aus der Region aufgezeigt.
Einen Einblick in die Vielfalt und die Kreativität der Projekte gibt es mit einem Klick auf www.familienland-oberfranken.de/wfo. Dort sind alle
nominierten Projekte mit kurzen Filmporträts verfügbar. Reinschauen lohnt sich!
Oberfranken Offensiv, 12/2015

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.