studium

Veranstaltung

Hochschultag Bad Neustadt

Zum 19. Mal findet am 26. September der Hochschultag in Bad Neustadt für Schüler statt - diesmal wieder in der Stadthalle.
Rührten gemeinsam die Werbetrommel für den nunmehr 19. Hochschultag (von links): Bürgermeister Bruno Altrichter, Organisatorin Annabell Helbling (Landratsamt), Wolfgang Klose (Gymnasium Bad Königshofen), Andreas Maier (Rhön-Gymnasium), Tanja Meißner (FOS/BOS), Robert Jäger (Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt), Ralf Kaminski (FOS/BOS) und Landrat Thomas Habermann. Stefan Kritzer
 
von PR-REDAKTION
Man muss schon einen sehr exotischen Studienwunsch haben, um beim Angebot des 19. Bad Neustädter Hochschultages in Sachen Studium nicht fündig zu werden. Am Dienstag, 26. September findet der Hochschultag mit Wissenschaftstag und mehr als drei Dutzend Ausstellern wieder statt. Bislang haben sich rund 900 Schüler zu der Veranstaltung angemeldet, die diesmal wieder in der Stadthalle stattfindet.


Viele Hochschulen und Unternehmen vor Ort

Regionale Unternehmen, Universitäten und Hochschulen machen beim Hochschultag auf sich aufmerksam und bieten Informationen zu allen möglichen Studienrichtungen, vor allem auch zu Dualen Studiengängen. Im Landratsamt warb Thomas Habermann für die Veranstaltung, die in diesem Jahr zum 19. Mal stattfindet und jungen Menschen ermöglicht, in Kontakt mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie Unternehmen zu treten. Der Landrat lobte die Organisation, die in den Händen von Annabell Helbling (Kreisentwicklung) liegt. "Die Hochschulen nutzen zu gerne das Angebot, sich präsentieren zu dürfen", sagte Habermann. Zehn Hochschulen und Universitäten sind es diesmal, freute sich Bürgermeister Bruno Altrichter über das stattliche Angebot des Infotages. Mit dabei sind die Friedrich-Schiller-Universität Jena, die Hamburger Fern-Hochschule, die Hochschulen aus Coburg und Fulda wie auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Würzburg-Schweinfurt, die Hochschulen aus Hof, Schmalkalden, Weihenstephan-Troisdorf sowie die Technische Universität Ilmenau und die Universität Würzburg. An den Ständen in der Stadthalle gibt es Infos zum Studium der Betriebswirtschaftslehre genauso wie Jura, Maschinenbau, Informatik, Sozial- und Kulturwissenschaften, Ergo- und Physiotherapie, Logopädie und viele weitere mehr.
Hinzu kommen 28 Unternehmen und Verwaltungen, die auf der Suche nach Fachkräften sind und gerne das ein oder andere Duale Studium anbieten. Mit insgesamt 38 Ausstellern kann der diesjährige Hochschultag den letztjährigen sogar noch überflügeln (34 Aussteller in 2017).


Bewährte Veranstaltung

Schulleiter Robert Jäger (Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt) lobte den Hochschultag: "Wenn dieser zum 19. Mal stattfindet, muss er für die Schüler ein interessantes Angebot bereithalten". Andreas Maier (Rhön-Gymnasium) sprach über die positive Resonanz der teilnehmenden Schüler am Hochschultag. Schulleiter Ralf Kaminski (FOS/BOS) nannte den Hochschultag eine prima Gelegenheit, sich über Studiengänge verschiedenster Art zu informieren. Auch Wolfgang Klose (Gymnasium Bad Königshofen) unterstrich die Bedeutung des Hochschultages für die Studiumssuche der jungen Leute.
Der Hochschultag am 26. September dauert von 9 bis 14 Uhr in der Stadthalle. Eine Reihe von Vorträgen findet begleitend in den Seminarräumen statt. Flyer werden in den Schulen in den kommenden Tagen verteilt. Mehr Infos unter www.hochschultag-nes.de. Stefan Kritzer
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.