sport-fitness

Sonderveröffentlichungen  // Gesundheit  // sport-fitness

Sport im Herbst

Sport? Ja. Im Herbst? Nein. – Denken Sie so? Dann benutzen Sie eine schlechte Ausrede. Nein, Sport ist kein Mord. Er ist Einstellungssache.
 
Der kalendarische Herbstanfang ist bereits vorüber, und je kürzer die Tage werden, desto mehr sinkt bei manchen die Motivation für Sport. Dagegen hilft beispielsweise Gruppensport, bei dem man sich gegenseitig motivieren kann. Wer im Herbst nach draußen geht, um sich zu bewegen, sollte ein paar Dinge beachten.
Wie bereits erwähnt, werden die Tage immer kürzer und bald ist es ab dem späten Nachmittag dunkel. Wer Sport treibt, sollte Reflektoren tragen. Entweder befinden sich diese bereits an der Kleidung oder man verwendet Schnappbänder oder trägt eine Weste, die reflektiert.
Sichtbarkeit und Motivation kann man zusammenführen, indem man bunte Kleidung zum Sport trägt. Die macht gute Laune und ist zudem besser im Nebel sichtbar als dunkle Kleidung. Außerdem ist es sinnvoll, atmungsaktive Kleidung zu tragen, um sich nicht zu erkälten. Mehrere Schichten – unter anderem eine, die den Schweiß nach außen transportiert – sind optimal.
Stirnband, Mütze, Schal und Handschuhe werden nun immer wichtiger. Da man Wärme über den Kopf, die Hände und die Füße verliert, ist es sinnvoll, diese mit entsprechender Kleidung zu entdecken.
Aufgrund der kälteren Temperaturen sollte man nicht sofort lossprinten, sondern sich ausreichend aufwärmen. Die Aufwärmphase ist im Herbst und Winter etwas länger als sonst. Wer zudem bei kalten Temperaturen durch die Nase atmet, hat den Vorteil, dass er weniger schnell Halsschmerzen bekommt.
Sollten Sie sich krank fühlen oder eine Erkältung haben, dann verzichten Sie auf den Sport, bis Sie wieder gesund sind. Ansonsten riskieren Sie eine Verschleppung oder gar eine Herzmuskelentzündung. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist ebenso gut und beansprucht den Körper bei einer leichten Erkältung nicht so stark.
Auch wenn es kühler ist, sollten Sie Ihrem Körper dennoch ausreichend Flüssigkeit zuführen. Lauwarme Getränke und Tee sind zu empfehlen, Wasser (auch lauwarm) ist sowieso immer geeignet.
Wenn es regnet, achten Sie auch auf geeignete Kleidung. Nasse Füße sollten Sie versuchen zu vermeiden, ebenso wie rutschigen Untergrund. Gerade der Wald mit herabgefallenen Blättern ist bei Nässe nicht zu empfehlen, da Sie sonst eine Verletzung riskieren.
 


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.